Symposium Alphabetisierung (MUKompP/DaZKompP)

Seit dem Studienjahr 2021/22 veranstaltet das Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS) der PH Wien im Rahmen einer eigenen Fortbildungsreihe jedes Semester Symposien zu ausgewählten Schwerpunkten der Kompetenzprofile für Pädagogen und Pädagoginnen für den Muttersprachlichen Unterricht (MUKompP) und Deutsch als Zweitsprache (DaZKompP). Die Konzeption und Koordination der Fortbildungsreihe erfolgt durch eine Kooperation zwischen den beiden Zentren DiZeTIK und Ko.M.M.M., vertreten durch Brigitte Sorger, Rainer Hawlik und Christian Filko.

Im Studienjahr 2022/23 liegen die Schwerpunkte in den Themenbereichen Alphabetisierung (Wintersemester) und Leseverstehen (Sommersemester). Am Montag, 26. September 2022 fand der erste Teil des Symposiums Alphabetisierung im Festsaal der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Rund 100 Lehrer*innen befassten sich im Rahmen der Großveranstaltung sowohl in theoretischen Vorträgen als auch in praktisch ausgerichteten Workshops mit dem Schriftspracherwerb in der Erst- und Zweitsprache.

Christian Filko eröffnete stellvertretend für das Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz (DiZeTIK) und die Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung (Ko.M.M.M.) die Kooperationsveranstaltung der beiden Zentren und wies auf die Bedeutung der Parallelen zwischen den beiden Kompetenzprofilen MUKompP und DaZKompP hin.

In ihrer Keynote mit dem Titel „Literalitätserwerb und die vielen Wege zur Schrift“ führte Nadja Kerschhofer-Puhalo (Universität Wien) in die Thematik ein und zeigte die sprachwissenschaftlichen Grundlagen der Alphabetisierung auf. Auch die Möglichkeit, mit der Expertin in Austausch zu treten, wurde von den Lehrern und Lehrerinnen rege wahrgenommen.

Anschließend besuchten die Teilnehmer*innen jeweils zwei Workshops, in denen neben der theoretischen Vertiefung in ausgewählten Bereichen insbesondere die schulpraktische Umsetzung im Fokus stand. Die informativen wie auch interaktiven Workshops befassten sich neben der Parallelen Alphabetisierung in der Primarstufe (F. Sürmeli, T. Giculovic & C. Ströhle-Ronniger) und der Alphabetisierung im Arabischen (A. Alhiji) auch mit der Alphabetisierung in heterogenen Gruppen am Beispiel der Wortschatzarbeit (E. Hofmayer) sowie der Alphabetisierung und dem Aufbau von Lesekompetenz (B. Meindl).

Die Inputs aus den Workshops werden nun von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen in die Praxis transferiert und an den Schulstandorten praktisch erprobt. Die Erfahrungen und Ergebnisse werden beim zweiten Teil der Veranstaltung am 9. Jänner 2023 in den Workshops diskutiert.

Im Sommersemester wird die Fortbildungsreihe zu MUKompP/DaZKompP mit einem Symposium zum Thema „Leseverstehen“ fortgesetzt. Anmeldungen sind von 1. bis 30. November 2022 über PH-Online unter der LV-Nummer 4023TIL005 möglich.

Bilder

Bilder

Kontakt für diesen Beitrag

Christian
FILKO

,

BEd BA MA MA
Hochschullehrer für Geschichts- und Politikdidaktik mit Schwerpunkt Menschenrechtsbildung, Migration und Global Citizenship Education
mehr erfahren

Meistgesuchte Services

Angebote für Schulen

Praxis

Institute