3. Tag der Politischen Bildung

Am 20. September 2023 besuchten über 100 Lehrer*innen den 3. Tag der Politischen Bildung im Bildungszentrum der Arbeiterkammer Wien. Die Idee dieser Fortbildungsreihe für Lehrer*innen liegt darin, dass an einem ganzen Tag verschiedene Angebote zur Auseinandersetzung mit Politischer Bildung gemacht werden. Das diesjährige Thema setzte sich mit dem BMBWF Schwerpunkt „Wissenschafts- und Demokratieskepsis“ auseinander. Nach der Eröffnung von Philipp Mittnik, dem Leiter des Arbeitsbereichs Politische Bildung am Institut für Urban Diversity Education (I:UDE) der PH Wien, sprachen Dominik Pezenka für die Arbeiterkammer Wien und SQM Rupert Corazza für die Bildungsdirektion Wien ihre Grußworte.

Am Vormittag wurden vier Keynotes angeboten. Martina Zandonella von SORA und von Johannes Starkbaum vom Institut für Höhere Studien lieferten einen empirischen Überblick über die Situation des Wissenschafts- und Demokratieverständnisses in Österreich. Nach einer Pause sprachen Claire Moulin-Doos von der Universität Leipzig und Georg Lauß (ebenfalls I:UDE/PH Wien) über politikdidaktische Zugänge zu Demokratie und Wissenschaftsverständnis.

Am Nachmittag wurden sechs verschiedene Workshops zu unterrichtsrelevanten Aspekten des Schwerpunkts Demokratie und Wissenschaft angeboten. Die Veranstaltung wurde anonym evaluiert und bekam von über 98 % der Teilnehmer*innen sehr positives Feedback.

Besonderer Dank geht an die Mitarbeiter*innen des Arbeitsbereichs „Politische Dimensionen“ am I:UDE/PH Wien, allen voran Martina Scharrach, die maßgeblich für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich war. Außerdem herzlichen Dank an die Arbeiterkammer Wien, die im Rahmen der Kooperation die Location und das Buffet zu Verfügung gestellt hat.

Bilder

Bilder

Kontakt für diesen Beitrag

Mag. Dr.
Philipp
MITTNIK

,

MSc
mehr erfahren

Meistgesuchte Services

Angebote für Schulen

Praxis

Institute