IDT 2022: Didaktische Workshops an der PH Wien

Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer (IDT) 2022 in Wien

Von 15. bis 20. August 2022 fand die Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer (IDT) 2022 in Wien statt.
2.800 Lehrende und Forschende aus 110 Ländern kamen bei der weltweit größten Tagung für den Deutschunterricht zusammen und widmeten sich unter dem Motto mit.sprache.teil.haben aktuellen Themengebieten zum Lehren und Lernen in mehrsprachigen Gesellschaften.

Die bereits 17. IDT wird alle vier Jahre im Auftrag des Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverbands (IDV) ausgerichtet, 2022 bereits zum zweiten Mal in Wien. Veranstalter war heuer der Österreichische Verband für Deutsch als Fremdsprache*Zweitsprache (ÖDaF) in Kooperation mit der Universität Wien und der Pädagogischen Hochschule Wien.

Das IDT-Team der PH Wien war fünf Jahre lang intensiv an den Vorbereitungen beteiligt und war auch an der Tagung selbst im Einsatz. Die Pädagogische Hochschule Wien konnte so ihre breite Expertise im Bereich der Sprachlichen Bildung und von Deutsch als Zweit- und Fremdsprache deutlich unter Beweis stellt.
In der Tagungsleitung: Brigitte Sorger, Sandra Reitbrecht
Im Tagungsmanagement: Brigitte Schatzl, Jakob Fitz
Unter den Plenarvorträgen:
Brigitte Sorger: Wem hilft die Sprachenpolitik? Parameter einer möglichen gesellschaftlichen Teilhabe durch Sprachenpolitik
Sandra Reitbrecht: Reflexives Modelllernen oder der ko-konstruierte Blick über die Schreibaufgabe hinaus
Unter den Sektionsbeiträgen:
Susanne Martich, Linda Wöhrer: Literarisches Lernen im litercyLAB der PH Wien
Christian Aspalter: Medienbewusste Schreibdidaktik? Überlegungen zum Einsatz digitaler Medien im Schreibunterricht
Linda Wöhrer, Marina Camber: Für Sprache sind die anderen zuständig! Sprachliche Bildung als durchgängiges Prinzip an den Pädagogischen Hochschulen im Verbund Nord-Ost
Sektionsleitung: Martina Tureček: D.5: Theatrale und performative Formen des ästhetischen Lernens
Folgende Didaktischen Werkstätten fanden an der PH Wien in den Lernräumen statt:
Linda Wöhrer, Christian Aspalter, Linda Wöhrer: literacyLAB: Lernen, Entdecken und Forschen in der Schulbibliothek (Primarstufe)
Monika Musilek, Team Haus der Mathematik: Dialog im Haus der Mathematik
Barbara Holub, Valerie-Lucia Vrabl: Dialoge in der Forscher*innenwerkstatt: Sprachförderung und Forschendes Lernen
Erich Schönbächler, Sabrina Schönbächler: Sprachsensibler Unterricht im digitalen Kontext (Media LAB)
Marianne Ullmann, Sylvia Munzar: Tanzend ins Schreiben kommen, schreibend ins Tanzen kommen

Kontakt: Brigitte Sorger brigitte.sorger@phwien.ac.at
Links:
IDT 2022
IDT-Tagungsprogramm
Medienportal Universität Wien
facebook

Kontaktperson für diesen Beitrag

SORGER Brigitte
Mag.a Dr.in
Brigitte
SORGER
  • Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte der PH Wien
  • Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz
Telefon: +43 1 601 18-3199
Raum: 4.1.026
mehr erfahren

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Home | Impressum |  Kontakt 

Praxis