Dissemination des SLIDE Projektes in Südamerika

Rolf Laven, Universität Vitoria, Brasilien

Unter dem Titel „Saber ViVer juntos: um dilema da contemporaneidade (Wissen, wie man zusammenlebt: ein zeitgenössisches Dilemma)“ fand im November 2023 eine Konferenz an der Universidad Federal Espírito Santo in Vitoria/ Brasilien statt. Eine gute Gelegenheit für Rolf Laven, das Erasmus+ Projekt SLIDE in einer Keynote zu präsentieren.

SLIDE ist das Akronym für Service-Learning Inclusion Diversity und Digital Empowerment und befindet sich im ersten Drittel eines auf vier Jahre terminierten KA2 Forschungsprojektes.
https://phwien.ac.at/aktuelles/hochrelevant-das-slide-projekt/

Laven referierte im Speziellen über ‚Kreatives Engagement als Lernumgebung in der künstlerischen Begegnungszone Spalowskygasse/ SPA_LOW_SKY‘.
Unter Beteiligung von Künstler/innen, Schulen und Anwohner/innen wird ein offenes künstlerisches Lernumfeld in der Spalowskygasse und auf dem Lerncampus Mariahilf entstehen. Die künstlerische Intervention, die von Rolf Laven inspiriert wurde, wird als innovative Form des Lernens vorgestellt, die den Schulraum nutzt und Ansätze des Service-Learning/engagierten Lernens einsetzt. Auf der Grundlage des kulturellen Erbes und der lokalen Geschichte werden Methoden mit verschiedenen wiederverwendbaren Materialien entwickelt. Die künstlerische Begegnungszone initiiert einen öffentlichen kreativen Dialog. Der Vorschlag zielt darauf ab, den Kreis der Teilnehmenden über die Mitgestalter und die bereits etablierten Wissensallianzen (Erasmus+-Forschungsallianzen ‚Rural 3.0_Service-Learning‘; SLUSIK und SLIDE, sowie künstlerische, schulische und studentische Lehr-Lernbereiche) hinaus, zu erweitern und neue Synergien zu schaffen. Das Projektkonzept sieht eine breite Beteiligung aus dem Bereich der Kunst- und Kulturproduktion, der schulischen und universitären Einrichtungen sowie der sozialen Institutionen vor. In Rolf Lavens Vortrag wurden diese gemeinschaftlichen Lernaktivitäten vorgestellt. Weiters wurden die Potenziale propagiert, die Schlüsselwörter SL/Service Learning – Third Mission – Kunst & Partizipation (John Dewey) – Soziale Plastik (Joseph Beuys) – Empowerment – Nachhaltigkeit und Engagement erläutert sowie auf den geschichtlich tradierten Symposiumsgedanken näher eingegangen.
https://www.researchgate.net/publication/366175613_Saber_ViVer_juntos_um_dilema_da_contemporaneidade

Bilder

Bilder

Kontakt für diesen Beitrag

LAVEN Rolf
MMag. Dr.
Rolf
LAVEN
  • Institut für Allgemeinbildung in der Sekundarstufe

Schwerpunkte

Fachdidaktik Kunst, Service-Learning, EU-Forschungsprojekte SLUSIK & SLIDE, Vorsitzender der Berufsvereinigung Kunst- und Werkpädagogik BÖKWE, Mitglied ÖFEB, EASLHE, InSEA, ÖGFD Bereich Kunstpädagogik
Telefon: +43 1 601 18-3972
Raum: 1.2.026
mehr erfahren

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Home | Impressum |  Kontakt 

Praxis