Ombudsstelle für Studierende / Austrian Student Ombudsoffice

Fachtagung zu Validierung

Wer an Schulen unterrichtet, bringt oft ein Bündel an Kompetenzen mit, das es auch entsprechend anzurechnen und zu validieren gilt. Diesen Prozess bedarf es zu optimieren.

„Diese Fachtagung kommt genau zum richtigen Zeitpunkt – sie gibt uns Möglichkeit zur Vernetzung und Weiterentwicklung und auch zum Austausch untereinander.“ Betont Vizerektorin Evelyn Süss-Stepancik bei der Begrüßung der Vertreter:innen aus dem BMMWF sowie der Ombudsstelle der Studierenden, die gemeinsam mit Hochschulen und Universitäten aus ganz Österreich und Europa am 13. Jänner 2023 an der PH Wien zusammentrafen. Im noch laufenden Wintersemester hatte man bereits erste Eindrücke über die Effizienz der neuen Verfahren gewinnen und sammeln können. Alle, die in pädagogischen Berufen arbeiten, wollen darauf vertrauen können, dass sowohl berufliche als auch außerberufliche Qualifikationen, aber auch hochschulische und außerhochschulische Kompetenzen sinnvoll angerechnet werden können. Das trage insgesamt zur Attraktivität des Lehrberufes bei, zieht Süss-Stepancik eine positive Bilanz des intensiven Austausches. Institutsleiter Christian Rudloff betont nochmal die Wichtigkeit, den Blick über den Tellerrand zu machen, um Anerkennungs- und Validierungsverfahren zu reflektieren. Von den geteilten Erfahrungen profitieren wir letztlich alle.

Bilder

Ombudsstelle für Studierende / Austrian Student Ombudsoffice

Bilder

Ombudsstelle für Studierende / Austrian Student Ombudsoffice

Kontakt für diesen Beitrag

PH Wien Pressestelle

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Home | Impressum |  Kontakt 

Praxis