Fortbildungsangebot SoSe2019

Fort- und Weiterbildung – Sommersemester 2019

Anmeldefrist: 01.11. – 30.11.2018

Sprachen verbinden

Sprachen verbinden, Selbstbewusstsein fördern

Ein Vortrag von Georg Gombos

Globale Agenda 2030

Globale Agenda 2030

23. – 24. November 2018

Vienna Calling - MaharaHui 2018

Vienna Calling – MaharaHui 2018

Hier geht´s zur Anmeldung ...

Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung

Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung

Ball der Wissenschaften

Wiener Ball der Wissenschaften

26. Jänner 2019

HSG Freizeitpädagogik

Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik

... weitere Informationen

BAC Elementarbildung

Bachelorstudium Elementarbildung:

Inklusion und Leadership

HLG ErzieherInnen

Hochschullehrgang Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe

... weitere Informationen

Hospitationen Praxisvolksschule

Hospitation für Studieninteressierte
an der Praxisvolksschule

Anmeldung zum Wunschtermin:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr unter praxisvolksschule@phwien.ac.at

... weitere Informationen

Weingartner, Kapsch, BM Faßmann, Petz, Fouquet, Streicher

Mit dem MINT-Gütesiegel werden Bildungseinrichtungen ausgezeichnet, die mit verschiedenen Maßnahmen innovativen und begeisternden Unterricht in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) fördern und umsetzen.

InOut participants in front of UNO City Vienna

PH Vienna served as host for 34 European students and their teachers. The students were involved in the final year of the Erasmus+ project “InOut – Building bridges in teacher education through encounters with diversity”.

Im Rahmen einer Erasmus-Kooperation besuchten Lehrkräfte aus Griechenland eine Fortbildungswoche an der PH Wien zu den Themenbereichen österreichisches Schulwesen, E-Learning und Mobiles Lernen.

Unter dem Motto „Preflection – Inflection – Reflection“ fand am 18. April 2018 an der PH Wien das internationale Symposium zum Erasmus+ Projekt PREPARE – Promoting reflective practice in the training of teachers using e-Portfolios statt.

Über 200 Besucherinnen und Besucher holten sich Einblicke an neun Stationen aus den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften und informatische Grundbildung.

Christian Bertsch

Ein Science-Slam ist, genau wie das Vorbild Poetry-Slam, ein Wettstreit im Präsentieren der eigenen Arbeit.

Broschüre Sprache und Bild

Die wesentliche Aufgabe des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen besteht darin:

Band Open Mic Sessions

Am Donnerstag, den 15. März 2018 wurden die erfolgreichen AbsolventInnen und Absolventen des Hochschullehrganges Freizeitpädagogik der PH Wien  mit einer Akademischen Feier im Audi Max der PH Wien verabschiedet. Der Festakt wurde schwungvoll von der Band der PH Wien „Open Mic Sessions“ begleitet.

Das Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) der PH Wien und das Future Learning Lab Wien beteiligen sich am Policy Paper zu Game Based Learning (GBL) in der Schule.

Nach 2017 fand auch 2018 die ÖDaF-Jahrestagung an der Pädagogischen Hochschule Wien statt und konnte als bundesweite Fortbildung besucht werden.

Exkursionsgruppe Uni Regensburg

Am 21. März begrüßt das Team des Instituts für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen (IWQ) in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen des Instituts für Elementar- und Primarbildung (IEP) sowie des Instituts für übergreifende Bildungsschwerpunkte der Pädagogischen Hochschule Wien (IBS) eine Exkursionsgruppe der Universität Regensburg.

Am 15 März 2018 veranstaltete das Schreibzentrum den 2. Schwerpunkttag zum Thema „Anpacken statt Aufschieben. Schreib-Fit für Seminararbeit, Bachelorarbeit & Co.“.

Am 8. März 2018 fand der diesjährige eLearning Bazar der Wiener Schulen an der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Lernräume – Lernträume. Kreativ sein ohne Grenzen“.

Die mobile Version des Hauses der Mathematik – HdMa on tour – war am 28. Februar 2018 in Niederösterreich unterwegs. Unter dem Motto „Wer Mathe lernt, hat mehr Erfolg im Leben“ fand an der PH Niederösterreich der Tag der Mathematik – Sekundarstufe statt.

Rektorin Ruth Petz

Dr. Erhard Busek und Dr. Heinz Fischer erzählten über ihre frühen politischen Erfahrungen und Erlebnisse in den Sechziger-, Siebziger- und Achtzigerjahren.

Dr. Erhard Busek

Dr. Erhard Busek

Innovative Lehrveranstaltungsformate an der Pädagogischen Hochschule Wien zu konzipieren, stellt eine der Aufgaben im Bereich der Fort- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern dar. Daraus resultiert die Reihe „Zweite Republik hautnah. Zeitzeugen im Gespräch“, die den Fokus mittels Oral History auf die Zeit der Zweiten Republik, konkreter auf die Sechziger-, Siebziger- und Achtzigerjahre legt. Als wertvolle Zeitzeuginnen und Zeitzeugen fungieren dabei politisch Handelnde, Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger in der Politik, die von ihren Erfahrungen erzählen. Vieles, was möglicherweise nicht in anderen Quellen zu finden bzw. so noch nicht erzählt worden ist, wird dabei aus einem persönlichen Erleben heraus beleuchtet.

Bundespräsident a.D. Dr. Heinz Fischer

Bundespräsident a.D. Dr. Heinz Fischer

In den beiden Auftaktveranstaltungen im Festsaal der Pädagogischen Hochschule Wien am 26. Februar 2018 (eröffnet von Herrn Vizerektor Dr. Sven Fisler) und am 1. März  2018 (eröffnet von Frau Rektorin Mag.a Ruth Petz) erzählten Dr. Erhard Busek sowie Dr. Heinz Fischer als Zeitzeugen in einem narrativen Interview vor Live-Publikum ausgehend von den offenen Fragen des Moderators Mag. Paul Mychalewicz über ihren beruflichen Werdegang in den verschiedensten Funktionen. Beide berichteten von Begegnungen mit politischen Mitstreiterinnen und Mitstreitern aber auch mit politischen Mitbewerberinnen und Mitbewerbern und ließen dabei auch die eine oder andere Hintergrundgeschichte hören. Spannend und rhetorisch eloquent vermochten Dr. Busek und Dr. Fischer das (Geschichts-)Bild der Zweiten Republik durch ihre Berichte zu ergänzen und abzurunden. Gelegenheit, weiterführende (Nach-)Fragen an die Zeitzeugen zu richten, bot sich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern anschließend an das Zeitzeugeninterview.

Die Reihe „Zweite Republik hautnah. Zeitzeug/innen im Gespräch“ wird im Wintersemester 2018/19 fortgesetzt.
 

<< Zurück zur Startseite

 

                                   esf logo                logo information package        

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok