Mehrsprachigkeit

In der PädagogInnenbildung an der PH Wien stehen die aktuellen Bedürfnisse und der Schulerfolg der Schülerinnen und Schüler im Fokus. Vorhandene Migrationsströme, vor allem in Ballungszentren wie Wien, und die damit zusammenhängende Mehrsprachigkeit sind seit langem Faktum. Die Chancen von fundierter Mehrsprachigkeit, bezogen auf zukünftige Bildungswege, werden jedoch oftmals nur zu einem geringen Ausmaß erkannt, unterstützt, gefördert und als Nutzen für unsere Gesellschaft angesehen.

Der gesellschaftlichen Realität entsprechend, wird an der Pädagogischen Hochschule Wien Mehrsprachigkeit als Bildungsschwerpunkt in Aus-, Fort- und Weiterbildung verankert. Dies soll zukünftig einen Wandel von einem derzeit hauptsächlich monolingual ausgerichteten Unterricht hin zu einer Schule ermöglichen, die Mehrsprachigkeit in der Schulklasse als zukunftsweisende Ressource erkennt und in der Folge junge Menschen in ihrer Entwicklung verstärkt fördert, global zu denken und zu handeln. 

Umsetzung an der pädagogischen Hochschule Wien

Mehrsprachigkeit ist als übergreifender Bildungsschwerpunkt in allen Instituten der Pädagogischen Hochschule Wien verankert. Darüber hinaus widmet sich vor allem die Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und Migration (Ko.M.M.) diesem Themenfeld in der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie in der Forschung.

 

 

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien