Eignungsverfahren 2017: Berufsbildende Schulen

Eignungsfeststellung (IBB) – Termine 2017/2018
Bachelorstudien für die Fachbereiche
  • Ernährung
  • Information- und Kommunikation
  • Mode und Design

  1. Informations- und Orientierungsworkshop
    Freitag, 28. April 2017
    14:00 – 16:00 Uhr


  1. Eignungsfeststellung – 1. Termin, Elektronische Anmeldung  vom 01.02. bis 31.08.2017

                                                              Link zum Anmeldetool
  1. Virtuelle Praxisbegegnung an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen
    Freitag, 28. April 2017
    12:00 – 13:00 Uhr

Ersatztermin für die Virtuelle Praxisbegegnung an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen
Dienstag, 30. Mai 2017
15:00 – 16:00 Uhr


  1. Überprüfung der Beherrschung der deutschen Sprache in Schrift, Sprech- und Stimmleistungsüberprüfung
    Aktueller Lichtbildausweis unbedingt erforderlich!
    Dienstag, 30. Mai  2017
    16:30 – 18:30 Uhr

Individuelles Eignungs- und Beratungsgespräch (Dauer ca. eine halbe Stunde)
Montag, 12. Juni bis Mittwoch,14. Juni 2017
(Sie erhalten zuvor eine persönliche Verständigung per E-Mail über Zeit und Ort an der PH Wien).


  1. Eignungsfeststellung – 2. Termin

Virtuelle Praxisbegegnung an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen
Dienstag, 5. September 2017
15:00 – 16:00 Uhr


  1. Überprüfung der Beherrschung der deutschen Sprache in Schrift, Sprech- und Stimmleistungsüberprüfung
    Aktueller Lichtbildausweis unbedingt erforderlich!
    Dienstag, 5. September 2017
    16:30 – 18:30 Uhr

Individuelles Eignungs- und Beratungsgespräch (Dauer ca. eine halbe Stunde)
Mittwoch, 6. bis Freitag, 8. September 2017
(Sie erhalten zuvor eine persönliche Verständigung per E-Mail über Zeit und Ort an der PH Wien).


WICHTIG: Online-Beratungsmaterial „Career Counselling for Teachers“, das Sie zur Vorbereitung des Gesprächs durcharbeiten müssen, finden Sie auf: www.cct-austria.at.
Bearbeiten Sie dabei vor allem unter „Studieninteressierte“ „Selbsterkundung“
  • Fragebogen zu pädagogischen Vorerfahrungen
  • Interessenfragebogen
  • Persönlichkeitsfragebogen

INFORMATION

zur Überprüfung der für die Ausübung des Lehrberufes erforderlichen Sprech- und Stimmleistung
für die Bachelorstudien Berufsbildung

Die Überprüfung der deutschen Sprache erfolgt durch eine Sprachheilpädagogin/einen Sprachheilpädagogen im Rahmen eines etwa 15 minütigen Gespräches. Um eine positive Eignungsbeurteilung zu erlangen, müssen alle im Anschluss angeführten Überprüfungspunkte erfüllt werden.

Überprüft werden:

  • die phonetisch-phonologische Ebene der Sprache (korrekte Artikulation, deutliche Aussprache etc.).
    Etwaige logopädische Therapien (besonders bezüglich Dyslalien) sind im Vorfeld durchzuführen.
  • der Sprechablauf (Stottern, Poltern etc.)
  • die Nasalität (Hyperrhinophonie, Hyporhinophonie etc.)
  • die Stimme (Stimmeinsatz, Klarheit, Stimmleistung etc.)

Bei Verdacht auf Stimmstörungen, Hörbeeinträchtigungen und/oder bei auffälliger Nasalität ist eine phoniatrisch-fachärztliche Befundung nachzureichen.

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien