Primarstufe – Aktuelle Informationen für Studierende

Information zu Beginn des Studiensemesters
27.09.2018

Sehr geehrte Studierende!

Da der Start ins neue Studienjahr 2018/2019 unmittelbar bevorsteht, darf ich Sie gemäß der Satzung der PH Wien auf folgende wichtige Informationen zur Lehrveranstaltungsan- und -abmeldung hinweisen:

Erscheint eine angemeldete Studierende oder ein Studierender ohne vorherige Angabe eines wichtigen Grundes nicht zur ersten Einheit einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung, ist die Abmeldung von der Lehrveranstaltung durch die Leiterin oder den Leiter der Lehrveranstaltung zu veranlassen. Zunächst beurteilt die Leiterin bzw. der Leiter der Lehrveranstaltung in eigenem Ermessen, ob ein wichtiger Grund vorliegt. Liegt ein wichtiger Grund vor, kann eine Abmeldung unterbleiben.

Wichtige Gründe sind der Lehrveranstaltungsleitung vor Beginn des ersten Lehrveranstaltungstermins bekannt zu geben. Wichtige Gründe sind z.B. Krankheit, Pflege eines nahen Angehörigen oder Unfälle. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes und damit über die allfällige Abmeldung von einer Lehrveranstaltung entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung.

Für Studierende auf einem Wartelistenplatz gibt es bei Abmeldung von Studierenden mit einer Fixplatzzusage die Möglichkeit, noch einen Fixplatz zu erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass die Studierenden beim ersten Termin der Lehrveranstaltung anwesend waren und somit ihr Interesse an einem Fixplatz bekundet haben.

Dies bedeutet für alle Studierenden auf Wartelisten selbst zu entscheiden, ob Sie auf Grund ihrer Wartelistenposition (in PH-Online einsehbar) zum ersten Termin einer Lehrveranstaltung erscheinen und so gegebenenfalls noch einen Fixplatz erhalten können.

Beispiel: Zwei Studierende mit Fixplatz sind beim ersten Termin einer Lehrveranstaltung ohne Angabe von Gründen nicht erschienen. Die Lehrveranstaltung ist voll gebucht. Drei Studierende von der Warteliste (Platz 1, 2 und 5 der Warteliste) sind zum ersten Termin anwesend. Die Lehrveranstaltungsleitung meldet dem veranstaltungsführenden Institut per Mail die Namen und Matrikelnummern der abwesenden Studierenden sowie der erschienen Studierenden 1,2, und 5 von der Warteliste. Die Studierenden auf den Plätzen 1 und 2 werden vom veranstaltungsführenden Institut bis zum zweiten Lehrveranstaltungstermin nachgereiht und erhalten einen Fixplatz in der Lehrveranstaltung. Studierende 5 erhält keinen Platz in der Lehrveranstaltung.

Wichtig!
Falls Sie sich auf einer LV-Warteliste befinden, aber kein Interesse mehr für einen Fixplatz besteht, darf ich Sie bitten, sich von der LV wieder abzumelden, damit Ihre Kolleginnen und Kollegen eine Chance auf einen Fixplatz haben. Sollten Sie eine Fixplatzzusage haben, aber an der Lehrveranstaltung nicht teilnehmen  – bitte ebenfalls schon jetzt abmelden, um anderen Studierenden die Teilnahme zu ermöglichen!

Freundliche Grüße, im Namen des gesamten Teams

Dr. Thomas Strasser
Vizerektor für Lehre, Forschung und Internationales


Studienplanumstellung im Wintersemester 2018/2019
11.09.2018

Sehr geehrte Studierende!

Auf Grund gesetzlicher Vorgaben wurde das Curriculum Bachelorstudiengang Primarstufe überarbeitet. Dies bedingt, dass Sie ab dem Wintersemester 2018/19 nach einer neuen Studienplanversion (V18a) studieren. Die Umstellung in PH-Online ist bereits erfolgt und ist für Sie nur nach Einzahlung des Studierendenbeitrags (ÖH-Beitrag) für das Wintersemester 2018/19 sichtbar. Diese Neuerung erfordert, dass bereits absolvierte Prüfungen manuell Ihrem neuen Studienplan zugeordnet werden müssen, damit Ihre bereits erlangten ECTS-Anrechnungspunkte auch in Ihrem Studienplan aufscheinen. Dies wird seitens der PH Wien von Amts wegen durchgeführt, damit Sie in der Belegung von Lehrveranstaltungen für das Wintersemester 2018/19 nicht behindert sind (z.B. Orientierungsmodul als Voraussetzung für die Belegung von Schwerpunktveranstaltungen, 100 ECTS-AP für die Lehrveranstaltung Bachelorarbeit, …).

Unser Ziel ist es, diese Zuordnungen bis zum Beginn der Veranstaltungsbelegung (voraussichtlich 11.9.2018) vorzunehmen.

Um diesen Zeitplan einhalten zu können, ist es notwendig, dass Sie bis spätestens 3.9.2018 den Studierendenbeitrag (ÖH-Beitrag) einzahlen. Nach Verbuchung in PH-Online (siehe persönlicher Account) werden laufend Zuordnungen vorgenommen, sodass Ihre Studienplanansicht mit 11.9.2018 alle Prüfungsleistungen ausweist.

Es handelt sich um einen laufenden Prozess - wir ersuchen um Verständnis, dass bis zum 11.9.2018 bei Ihnen noch nicht alle Lehrveranstaltungen aufscheinen werden. Meldungen einzelner fehlender Lehrveranstaltungen Ihrerseits sind nicht notwendig.

Freundliche Grüße,

Gabriele Kulhanek-Wehlend (Institutsleiterin IBG)
Susanne Martinuzzi (Institutsleiterin IEP)
Walter Swoboda (Institutsleiter IBS)



Veranstaltungsbelegung im Wintersemester 2018/2019
10.09.2018

Beginn der Lehrveranstaltungsbelegung: 11.9.2018

ACHTUNG! Bei diesen Lehrveranstaltungsgruppen mussten gestern noch kurzfristig Zeiten geändert werden:

  • 5P1B6DBE1U Bildnerische Erziehung-Grundlagen (BP1A8)
  • 5P6B6KBE1U Bildnerische Praxis und didaktische Werkstatt (BP3K1 und BP3K2)
  • 5P7B4KBE1U Bildnerische Erziehung: Performative Praxis (BP4K3)
  • 5P6B5SDE1S Diagnose und Förderung – Rezeptive Text und Informationskompetenz (BP3S1)

Die Änderungen wurden in der Übersicht zur zeitlichen Verplanung – Version 2 berücksichtigt
und farblich gekennzeichnet.


Sehr geehrte Studierende!

Der Beginn der Veranstaltungsbelegung für das Wintersemester 2018/2019 ist mit 11.9.2018 geplant. Da in ph-online nur eine begrenzte Anzahl von Lehrveranstaltungen/Lehrveranstaltungsgruppen gleichzeitig für die Belegung freigegeben werden kann, ist der Belegungsbeginn gestaffelt. Beginnend mit Lehrveranstaltungen des ersten Studienjahres werden über einige Tage hinweg laufend die Lehrveranstaltungen der folgenden Studienjahre zur Belegung bereitstehen.

Bitte beachten Sie bei der Anmeldung, dass Ihnen bei Erfüllung aller Voraussetzungskriterien alle Lehrveranstaltungen Ihres Studienjahres (und teilweise darüber hinaus) zur Belegung offen stehen: Dies bedeutet, dass auch Lehrveranstaltungen aus höheren Semestern vorgezogen und ebenfalls belegt werden können.

Der Workload des gesamten Bachelorstudiengangs Primarstufe umfasst 240 ECTS-Anrechnungspunkte. Daraus ergibt sich, dass durchschnittlich 30 ECTS-Anrechnungspunkte pro Semester erreicht werden sollten. Überprüfen Sie bitte vor der Anmeldung anhand des Curriculums, welchen ECTS-Umfang die von Ihnen geplanten Lehrveranstaltungen ergeben. Einen guten Überblick hierzu bieten insbesondere die Kap. 6.3 bis 6.9. des Curriculums.

Studierenden des ersten Semesters empfehlen wir, die Belegung der Lehrveranstaltungen erst nach Besuch der Informationsveranstaltung am 27.9.2018, 9 Uhr bis ca. 11 Uhr (Saal 1.0.014, Eingang Ettenreichgasse 45a) vorzunehmen.
 


  • Ansprechpersonen

    Die Kontaktdaten der Studiengangskoordinatorinnen und der Koordinatorinnen der einzelnen Studienfachbereiche und Schwerpunkte entnehmen Sie bitte dem Studienguide (S.7 und 8).

    Studienguide Primarstufe

     

    Zuordnung der Lehrveranstaltungen zu den Instituten:

    Die jeweils erste Ziffer jeder Lehrveranstaltung Ihres Studiengangs gibt Ihnen Auskunft, über welches Institut diese Lehrveranstaltung angeboten wird.

    2 – IBG (Institut für bildungswissenschaftliche Grundlagen und reflektierte Praxis): ibg@phwien.ac.at

    4 – IBS (Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte): ibs@phwien.ac.at

    5 – IEP (Institut für Elementar- und Primarbildung): iep@phwien.ac.at

  • Belegungsknoten

    Bitte führen Sie Ihre Veranstaltungsbelegung unbedingt im Curriculasupport über den jeweiligen Belegungsknoten durch.

    Einzige Ausnahme: Wenn Sie Lehrveranstaltungen als Freifach (=zusätzliche Leistung) belegen wollen, wählen Sie bitte „Freie Anmeldung“.

  • Lehrveranstaltungsbelegung

    Bitte beachten Sie, dass Ihnen alle Lehrveranstaltungen Ihres Studienjahres (und teilweise darüber hinaus) zur Belegung offen stehen.

    Hilfestellung bietet Ihnen das Dokument Zeitliche Übersicht der Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2018/19 V2.

    In ph-online sind die Lehrveranstaltungen sowohl in der Ansicht „alle Knoten“ als auch in der Semesterplanansicht abgebildet.

    Bei Belegung über die Semesterplanansicht beachten Sie bitte:

    Lehrveranstaltungen des ersten Studienjahres – befinden sich in der Semesterplanansicht für das 1. Semester bzw. 2. Semester – es ist daher notwendig, beide Semesterplanansichten zu öffnen, um auf das Gesamtangebot der belegbaren Lehrveranstaltungen zugreifen zu können.

    Lehrveranstaltungen des zweiten Studienjahres – Öffnen der Semesterplanansicht des 3. und 4. Semesters.

    Lehrveranstaltungen des dritten Studienjahres – Öffnen der Semesterplanansicht des 5. und 6. Semesters.

  • Lehrveranstaltungsbelegung – zu viele ECTS-Anrechnungspunkte

    Sollten Sie Fixplatzzusagen für Lehrveranstaltungen im Umfang von weit mehr als 30 ECTS-Anrechnungspunkten haben, überdenken Sie bitte ob der damit verbundene Workload für Sie bewältigbar ist.

    Gegebenenfalls melden Sie sich bitte von Lehrveranstaltungen, für die Sie derzeit einen Fixplatz oder einen Wartelistenplatz belegen, ab. So ermöglichen Sie anderen Studierenden, die noch Lehrveranstaltungsplätze benötigen, die Teilnahme an der Lehrveranstaltung bzw. eine Verbesserung ihrer Wartelistenposition.

  • Lehrveranstaltungsbelegung – zu wenige ECTS-Anrechnungspunkte

    Sollten Sie in diesem Studienjahr Fixplatzzusagen in einem Umfang von weniger als 60 ECTS-Anrechnungspunkten haben, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen:

    1. Belegung von Lehrveranstaltungen mit freien Plätzen (z.B. Lehrveranstaltungen, die dem 4. Studienjahr zugeordnet sind).
    2. Belegung der Lehrveranstaltung Bachelorarbeit (Zugangsvoraussetzung: 100 ECTS-Anrechnungspunkte)
      Die entsprechende Lehrveranstaltung ist in Ihrer Semesterplanansicht dem 4. Semester zugeordnet.

    Sollten Sie nach Nutzung der beiden oben genannten Möglichkeiten noch Bedarf an Lehrveranstaltungsplätzen haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit der Studiengangskoordinatorin (volksschule(at)phwien.ac.at).
    Zu diesem Termin nehmen Sie bitte eine Übersichtsliste Ihrer belegten Lehrveranstaltungen mit, aus der ersichtlich ist, bei welchen Lehrveranstaltungen Sie einen Fixplatz bzw. Wartelistenplatz innehaben und wie viele ECTS-Anrechnungspunkte diese Lehrveranstaltungen umfassen.
    Die Studiengangskoordinatorin wird Sie hinsichtlich freier Lehrveranstaltungsplätze informieren und falls gerechtfertigt individuelle Lösungen anbieten.

  • Persönliche Unterstützung

    Bei Unklarheiten hinsichtlich der Lehrveranstaltungsbelegung, gibt es die Möglichkeit der persönlichen Beratung durch Mitarbeiterinnen der PH Wien.
    Unterstützt werden die Studierenden im Prozedere der Lehrveranstaltungsanmeldung – die Erstellung des individuellen Semesterplans obliegt jeder Studierenden/jedem Studierenden selbst und kann nicht im Zuge der Beratung durchgeführt werden.

    Bei Fragen zur LV-Anmeldung können Sie sich gerne persönlich oder telefonisch von unseren Mitarbeiterinnen beraten lassen:

    Telefon: +43 1 601 18-3114
    Raum: 5.1.008

    Dienstags, 14:00-16:30 Uhr
    Donnerstags, 13:30-16:30 Uhr

    Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Termine nicht an schulfreien Tagen angeboten werden.
    Gerne können auch zusätzliche Termine außerhalb der angegebenen Zeiten per E-Mail an ibg(at)phwien.ac.at vereinbart werden.

  • Schwerpunktwahl

    Die Schwerpunktwahl findet über die Belegung der entsprechenden Lehrveranstaltungen statt – belegen Sie die Lehrveranstaltungen wie gewohnt. Sobald Sie sicher sind, dass Sie ausreichend Fixplätze erhalten haben, setzen Sie das Hakerl beim gewünschten Schwerpunkt.
    Sobald Sie diese Auswahl getroffen haben, werden Ihnen die anderen Schwerpunkte und die entsprechenden Lehrveranstaltungen nicht mehr angezeigt. Eine einmal getroffene Wahl kann ausschließlich von der Studien- und Prüfungsabteilung aufgehoben werden.

  • STEOP

    Laut Curriculum umfasst die STEOP in Bachelorstudien 10 ECTS-AP. Der positive Erfolg bei allen Lehrveranstaltungen und Prüfungen berechtigt zur Absolvierung der weiteren Lehrveranstaltungen und Prüfungen. Vor der vollständigen Absolvierung der STEOP können weiterführende Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 20 ECTS-AP belegt und absolviert werden.

    Sollten Sie Lehrveranstaltungen im Umfang von mehr als 20 ECTS-AP belegt haben, können Sie sich daher nicht zu Vorlesungsprüfungen anmelden. Sie müssen zuerst die STEOP Lehrveranstaltungen positiv absolviert haben, um dann einen nachfolgenden Vorlesungsprüfungstermin wahrnehmen zu können.

  • Technische Unterstützung

  • Voraussetzungsketten

    Bitte beachten Sie die im Curriculum Kap. 6.10 dargestellten Voraussetzungsketten hinsichtlich der STEOP, den Pädagogisch-Praktischen Studien, den Lehrveranstaltungen der Schwerpunkte und der Bachelorarbeit.

    Siehe auch: Studienguide Kap. Lehrveranstaltungsbelegung und Kap. Bachelorarbeit.

  • Wahlpflichtfächer

    Bitte setzen Sie Ihre Auswahl (Hakerl) erst dann, wenn Sie für die gewünschte Wahlpflichtveranstaltung einen Fixplatz erhalten haben, da eine einmal von Ihnen getroffene Wahl ausschließlich von der Studien- und Prüfungsabteilung aufgehoben werden kann.

  • Wartelistenplätze

    Gemäß unserer Berechnungen stehen ausreichend Lehrveranstaltungsplätze zur Verfügung. Die Erfahrungen der vergangenen Semester haben jedoch gezeigt, dass der Umfang der Lehrveranstaltungsbelegungen pro Person individuell sehr unterschiedlich und daher in der Planungsphase der Lehrveranstaltungen schwer abschätzbar ist.

    Der Workload des gesamten Bachelorstudiengangs Primarstufe umfasst 240 ECTS-Anrechnungspunkte. Daraus ergibt sich, dass durchschnittlich 30 ECTS-Anrechnungspunkte pro Semester erreicht werden sollten.

    Überprüfen Sie bitte anhand des Curriculums, welchen ECTS-Umfang die von Ihnen belegten Lehrveranstaltungen ergeben. Einen guten Überblick hierzu bieten insbesondere die Kap. 6.3 - 6.9.

    Eine Vergabe von zusätzlichen Fixplätzen erfolgt gegen Ende der Anmeldefrist ausschließlich in begründeten Einzelfällen, z.B. wenn insgesamt wesentlich weniger als 60 ECTS-Anrechnungspunkte im laufenden Studienjahr erreicht werden können.

    Sollten beim ersten Lehrveranstaltungstermin Studierende, die einen Fixplatz erhalten haben unentschuldigt nicht erscheinen, besteht die Möglichkeit, dass anwesenden Studierenden mit einem Wartelistenplatz gemäß der Reihung der Wartelistenplätze noch nachträglich ein Fixplatz zugesprochen wird.

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok