„Neues Dienst- und Besoldungs- recht für Lehrer/innen“

Am Dienstag, 5. Mai 2015, konnten Studierende und Lehrende der Pädagogischen Hochschulen und Universitäten aus der Region Wien/Niederösterreich im Rahmen einer vom Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF) angebotenen Informationsveranstaltung mit Dienstrechtsexperten des BMBF in Kontakt und Austausch treten.

Nach einer Inputsequenz durch die Dienstrechtsexperten standen bei der mit rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr gut besuchten Veranstaltung im Audimax der PH Wien MinR Dr. Josef SCHMIDLECHNER und MinR Dr. Friedrich FRÖHLICH sowohl für Plenumsfragen und Diskussion als auch im Anschluss für Einzelanfragen zur Verfügung.


MinR Dr. Josef SCHMIDLECHNER, MinR Dr. Friedrich FRÖHLICH

Das neue Dienst- und Besoldungsrecht für neu eintretende Lehrerinnen und Lehrer bietet zahlreiche Vorteile, wie z. B. höhere Einstiegsgehälter, eine Drehung der Lebenseinkommenskurve und eine vereinfachte Zulagensystematik sowie insbesondere die Schaffung einer einheitlichen Entlohnungsgruppe für alle Lehrer/innen des neuen Schemas. Da Junglehrer/innen in den ersten fünf Jahren der Umstellung von Dienstrecht ALT auf Dienstrecht NEU zwischen dem Einstieg in das alte und das neue System wählen können, war das Interesse an der Veranstaltung und insbesondere auch an der individuellen Beratung und Information sehr groß.

Zum Download: Das neue Dienst- und Besoldungsrecht für neu eintretende Lehrer/innen (.pdf)
 


<< Zurück zur Startseite

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.