Patente Frauen – Ausstellungseröffnung in der Forscher/innenwerkstatt

Mit der Ausstellung Patente Frauen und ihre Erfindungen möchte das Regionale Kompetenzzentrum für Naturwissenschaften und Mathematik (RECC/NawiMa) aufzeigen, wie viele patente Frauen  es in unserer Geschichte gibt, die wichtige Dinge erfunden, erdacht und erforscht haben.

Ausstellung Patente Frauen

Gerade in den Naturwissenschaften und der Technik erleben wir es als besondere Herausforderung, Mädchen und Frauen für diesen Bereich zu begeistern. Um Vorbildwirkung für unsere Schülerinnen und Studentinnen zu schaffen, stellen wir daher exemplarisch einige bedeutende Frauen und ihre Erfindungen als "role models" vor. Schautafeln und Informationsmaterial geben Auskunft über die Frauen und ihre Erfindungen.

Die Ausstellung wurde am 10.05.2016 eröffnet und dem Team der Praxisvolksschule, unter der Leitung von Frau Direktorin Jakl, sowie einer Gruppe Studierender präsentiert.

Plakat Patente Frauen

Um hier nur einige Patente Frauen  zu nennen:

  • Grace Murray Hooper (1906-1992): Erfinderin der Programmiersprache COBOL
  • Bette Nesmith Graham (1924-1980): Erfinderin von flüssigem Papier (Tipp-Ex)
  • Josephine Cochrane (1839 – 1913): Erfinderin des Geschirrspülers
  • Mary Anderson (1866-1953): Erfinderin des Scheibenwischers
  • Marie Curie (1867-1934): Entdeckerin der Radioaktivität, zweifache Nobelpreisträgerin
  • Stephanie Kwolek (1923-2014): Erfinderin der Kevlar-Faser für schusssichere Westen, Handschuhe
  • Marion Donovan (1917-1998): Erfinderin der Wegwerfwindel 
  • Hedy Lamarr (1914-2000): Schauspielerin und Erfinderin des Frequenzsprungverfahrens  (für Bluetooth und GSM-Technik

Ausstellung Patente Frauen

Zusätzlich gibt es in der Forscher/innenwerkstatt themenorientiert ein vielfältiges Angebot für handlungsorientierten Unterricht im Bereich Naturwissenschaften/Sachunterricht:

  • Wandschautafeln: Patente Frauen und ihre Erfindungen
  • Sachtexte: Patente Frauen und ihre Erfindungen
  • Zeitstreifen: Wann wurde das erfunden?
  • Röntgenbilder: Erkennst du die Körperteile?
  • Schaukasten: Erfindungen zum Ansehen, Angreifen und Ausprobieren


10 Experimentierstationen:

  • Kaffee-Filter: Kaffee filtern
  • Leichter Durchblick: Gläser, Lupen ausprobieren
  • Fallschirm-Paket: Regenjacke/Fallschirm falten
  • Maria Montessori: Zylinderkasten ausprobieren
  • Steiff-Teddybär: Teddyohr nähen
  • Kevlar Sicherheitsfaser: Mit Handschuhen Rosenranken schneiden
  • Barbie Puppe: Salzteig Figur formen
  • Hedy Lamar: Bechertelefon herstellen
  • Babywindel: Versuch mit Wasser
  • Tipp-Ex: Tippfehler finden und korrigieren

Die Ausstellung und das Angebot zum Experimentieren stehen nun Studierenden und den Schülerinnen und Schülern der Praxisschulen bis Ende September zur Verfügung.

Experimentierstationen Experimentierstationen

 


Kontakt: berit.bachmann(at)phwien.ac.at

Logo

 

<< Zurück zur Startseite
 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok