Und es fetzten die Texte …

Literaturvermittlung und Textproduktion im Unterricht waren die Ziele der Veranstaltung „Text fetzt“, die vom Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte der PH Wien in Zusammenarbeit mit vielen Partnern am 20. April 2016 ausgerichtet wurde.

Der von den beiden Zentren ZLI (Zentrum für Lerntechnologie und Innovation) und DiZeTIK (Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz) unter der Leitung von Christian Berger organisierte „Literaturtag“ fand in drei Hauptteilen statt. Eine interaktive Ausstellung von 10 bis 15 Uhr zum Motto „Schule trifft Literaturbetrieb“ bildete den ersten Teil, in dem schulische Literaturprojekte bewundert werden konnten, Verlage und andere außerschulische Partner ihre Angebote vorstellten und Kontakt mit Autorinnen und Autoren aufgenommen werden konnte.

Daniela Fürst (literadio) und Christian Berger (ZLI PH Wien) eröffnen die Veranstaltung

Daniela Fürst (literadio) und Christian Berger (ZLI PH Wien) eröffnen die Veranstaltung

Den zweiten Teil der Veranstaltung - einer eher "akademischen" Auseinandersetzung mit dem Thema - eröffneten Barbara Huemer (Vizerektorin PH Wien) und Gerhard Ruiss (IG Autorinnen Autoren), ehe die Literaturwissenschafterin Daniela Strigl von der Universität Wien in einem Hauptvortrag den durch die Reformen um Kompetenzorientierung, Bildungsstandards und Zentralmatura bedingten Rückzug der Literaturwissenschaften aus den Schulen anprangerte. Ihre kritische Bestandsaufnahme war gleichzeitig Ausgangspunkt für die anschließende Podiumsdiskussion mit Barbara Huemer, Daniela Strigl, Gerhard Ruiss und Stefan Krammer (Universität Wien), die von Gerhard Falschlehner (Buchklub) moderiert wurde.

An vielen Stationen wurden Literaturvermittlungsprojekte vorgestellt

Am Abend waren dann wieder Kinder und Jugendliche selbst am Wort, nämlich beim ersten Poetry Slam der Wiener Schulen. Durch Moderator Marcus Köhle und Poetry-Slam-Pionierin Mieze Medusa war die Stimmung im bis zum letzten Platz gefüllten Festsaal der PH Wien für die sechs Beiträge aus Wiener Schulen bereitet, die von Volksschulkindern bis zum Maturanten eine beeindruckende Talentschau von "Literaturproduktion" und Performance lieferten und dem Veranstaltungsmotto noch einmal zur Ehre gereichten: es fetzten die Texte!

Nachlese, Fotos und Materialien im Weblog des ZLI

 

<< Zurück zur Startseite

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok