Auszeichnung der PH Wien für besondere Leistungen im Programm Erasmus+

Am 2. Dezember 2015 fand erstmals die Erasmus+ Award Verleihung der Nationalagenturen Lebenslanges Lernen und Jugend in Aktion statt. Alle nominierten Projekte in den Kategorien Berufsbildung, Schulbildung, Erwachsenenbildung, Hochschulbildung und Jugend wurden ausgezeichnet und je Kategorie ein Award verliehen.

Im Fokus der Veranstaltung stand die Auszeichnung der Projekte und der Projektverantwortlichen, welche einen wertvollen Beitrag zum hohen Qualitätsstandard der Mobilitätsmaßnahmen in den Bereichen Bildung und Jugend leisten. Neben den Projekten wurden in den einzelnen Kategorien auch individuelle Personen, sogenannte Erasmus+ Botschafterinnen, für ihr besonderes Engagement im europäischen Bildungsraum geehrt.

 

Nominiert im Bereich Hochschulbildung waren neben der Pädagogischen Hochschule Wien, die Fachhochschule Technikum Wien und die Fachhochschule Joanneum. Der Award ging schließlich an die FH Technikum Wien mit dem Projekt „Mobilität von Studierenden und Mitarbeiter/innen in der Hochschulbildung“.

Die Pädagogische Hochschule Wien erhielt für das Projekt „Mobilität von Studierenden und Mitarbeiter/innen in der Hochschulbildung“ als einzige Pädagogische Hochschule Österreichs eine Auszeichnung. Dr. Thomas Strasser, Leiter des Instituts für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen, und Dr. Thomas Bauer, Leiter des Internationalen Büros, vertraten die PH Wien und nahmen die Prämierung entgegen. 

  

<< Zurück zur Startseite