Haus der Mathematik der PH Wien: ein Lernort für forschend-entdeckendes Lernen

Am 10. November 2015 machten sich über 60 Studierende und die sie betreuenden Lehrenden der PH Linz nach Wien auf den Weg, um hier die Aktivitäten und die Philosophie des Hauses der Mathematik der PH Wien (HdMa) kennenzulernen.

Bei ihrem Besuch wollten wir den Studierenden einerseits ermöglichen, zu erahnen, wie ein Besuch im HdMa mit einer Schülergruppe abläuft, andererseits war es aber auch Ziel, ihnen das Konzept, die didaktischen Hintergründe und die Philosophie des HdMa näher zu bringen.

Grundsätzlich sind Besuche für Schulklassen im HdMa mit 25 SchülerInnen konzipiert, daher stellte die große BesucherInnenzahl auch eine logistische Herausforderung dar. Diese konnte durch eine zeitlich gut strukturierte Planung und die Erweiterung der üblichen Führung um 2 Stationen letztendlich souverän gemeistert werden.

Monika Musilek, Monika Miller, Gerhard Lindbichler sowie vier ExplainerInnen des HdMa und drei Studierende der PH Wien, die aktuell eine Zusatzqualifikation zum forschend-entdeckenden Lernen im HdMa absolvieren, begleiteten die Studierenden in mehreren Gruppen durch folgende Stationen – dem Marktplatz, der Erlebniswelt, der Geschichte der Mathematik, dem HdMa on Tour und den Mathematischen Zaubertricks.

Den Abschluss bildete eine gemeinsame Schlussreflexion, bei der es sehr positive und anerkennende Rückmeldungen gab. Die aktive und begeisterte Teilnahme der Studierenden bei den Stationen, und der ehrliche Schlussapplaus machten deutlich, dass das HdMa der PHW eine einzigartige, spannende und lehrreiche Einrichtung ist.

Die Intentionen des HdMa der PHW, Mathematik in einem speziellen Lernraum begreifbar zu machen, beschert uns schon im Dezember den nächsten Besuch einer österreichischen Pädagogischen Hochschule, nämlich einer Studierendengruppe der PH Graz.

Monika Miller, Monika Musilek und Gerhard Lindbichler


<< Zurück zur Startseite