ÖRLP: Präsentation des Zwischenberichts an der PH Wien

Am 28.09.2015  fand an der PH Wien erstmals die Tagung „vernetzteslesen“ statt, welche in diesem Jahr ganz im Zeichen des „Österreichischen Rahmen-leseplans“ (Zwischenbericht) stand. Zahl- reiche namhafte Gäste aus dem Bereich des "Lesens" folgten der Einladung des ÖRLP-Projektleitungsteams, dem auch das DiZeTIK der PH Wien/IBS angehört.

Ruth Petz, Rektorin der PH Wien, eröffnete um 9 Uhr die Tagung und hielt fest, dass Leseförderung auch abseits des ÖRLP ein zentrales Anliegen der PH Wien ist. SC Kurt Nekula als Vertreter des BMBF bekräftigte in seinen einleitenden Worten zur Tagung die Unterstützung des Prozesses seitens des Ministeriums und forderte eindringlich klare und konkrete Stellungnahmen seitens der Expertinnen und Experten, damit der Bericht am Ende auch etwas bewegen könne.

Im Anschluss daran zog das Projektleitungsteam (Maria Dippelreiter, Stefanie Jörgl und Christian Aspalter) Zwischenbilanz über ein arbeitsintensives und erfolgreiches Jahr ÖRLP und gab einen Ausblick über den weiteren Verlauf des Projekts. Dabei konnte auf den bereits fertigen Zwischenbericht Bezug genommen werden. Das Team betonte vor allem die Wichtigkeit der breiten Partizipation und gab offiziell den Bericht zur Kommentierung frei. Damit ist es seit 29.9.2015 allen interessierten Expertinnen/Experten und Organisationen möglich, sich in diesen bundesweiten Vernetzungsprozess aktiv einzubringen!

Die international anerkannte Forscherin und Vorsitzende von IDEC Renate Valtin von der Humboldt-Universität zu Berlin nahm in ihrer Keynote die Förderung von Schriftsprachkompetenz (Literacy) in ihrer europäischen Dimension unter die Lupe. Sie sprach sich dabei klar für den "Finnischen Weg" als mögliche Lösung des Problems aus.

Verena Gangl, Gerhard Falschlehner und Reinhard Ehgartner strichen in einem Kurzreferat wichtige Bezüge des ÖRLP zu weiteren österreichischen und europäischen Initiativen der Leseförderung heraus, insbesondere zum Projekt ELINET.

In einer Kurzpräsentation gaben dann AG-Leiterinnen und -Leiter bzw. deren Vertretungen einen Einblick in den aktuellen Stand ihrer Arbeitsgruppen. Danach hatten alle Konferenzteilnehmerinnen und Konferenzteilnehmer noch die Möglichkeit sich in einer Postersession mit AG-Mitgliedern auszutauschen.

Um ca. 15 Uhr schloss Maria Dippelreiter mit einer kurzen Zusammenfassung des Tages die sehr produktive und atmosphärisch freundschaftliche Tagung.

Das Projektteam freut sich auf Beteiligung vieler neuer Expert/inn/en und die finale Arbeit am ÖRLP!

Weitere Informationen zur Tagung (darunter der Zwischenbericht, die Präsentation von Renate Valtin und die Poster mit den Zwischenständen aus den AGs) unter https://www.leseplan.at/Nachlese

Allgemeine Informatonen zum ÖRLP unter https://www.leseplan.at
 


<< Zurück zur Startseite

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok