eEducation-Sommertagung auf dem Schulschiff Wien

Mehr als zweihundert Lehrerinnen und Lehrer besuchten zum Ferienende die größte nationale Tagung zum Thema „E-Learning in der Schule“.

 

Von 31.8. bis 2.9. 2015 fand die eEducation-Sommertagung unter dem Motto “Building Bridges | Creating Networks” am Schulschiff Bertha von Suttner in Wien statt. Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch die Bundesministerin für Bildung und Frauen, Gabriele Heinisch-Hosek, gab es bei der Tagung zahlreiche Möglichkeiten, Projekte kennenzulernen und zum Motto Diversität Ideen auszutauschen, wie digitale Medien dazu beitragen können, Brücken zu bauen, Vielfalt als Chance und nicht als Bedrohung wahrzunehmen und die Zukunft gemeinsam zu gestalten.


Erika Hummer (dritte von rechts) und Walter Hermann (ganz rechts) vom eLSA-Team konnten Gäste zur Eröffnung begrüßen: neben Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl sowie die Vizerektorin für Lehre der PH Wien, Barbara Huemer

Das Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) der PH Wien trat bei der Tagung, die im Auftrag des bmbf im Abstand von zwei Jahren stattfindet und unter Federführung des eLSA-Teams organisiert wird, als Co-Organisator auf. Neben zahlreichen Beiträgen international anerkannter Experten und Expertinnen stand vor allem das gemeinsame Arbeiten an einer zeitgemäßen und zukunftsfähigen Schule im Vordergrund, welche eine offene und positive Einstellung zu lebensbegleitendem Lernen fördert. Kolleginnen und Kollegen aus dem KidZ-Team der PH Wien (KidZ = Klassenzimmer der Zukunft) steuerten Workshops zu den Themen „Reflexive Praxis mit ePortfolios“, „Storytelling“, „Unterrichts- und Schulentwicklung“ und „digiFit Lehren“ bei.

Weiterführende Informationen:


<< Zurück zur Startseite

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok