Aufenthalt an der Pädagogischen Universität Krakau

Nach Beratung im Internationalen Büro der Pädagogischen Hochschule Wien erhielt ich relativ kurzfristig die Möglichkeit, einen Erasmusaufenthalt im Laufe des Studienjahres 2017/18 zu absolvieren. Ich musste nur noch zwischen Warschau und Krakau entschieden, wobei meine Wahl auf einen Aufenthalt an der Pädagogischen Universität Krakau fiel.

Dort hatte ich die Gelegenheit, mit Kolleg/inn/en des Instituts für Germanistik drei Tage lang zusammenzuarbeiten. Neben fachlichem Austausch und Gesprächen zu möglichen weiteren Kooperationen konnte ich auch im Rahmen der sprachpraktischen Ausbildung des Masterstudiums in Krakau unterrichten und erhielt dabei interessante Informationen über das Curriculum sowie die Zielsetzungen in und nach dem Studium an der Pädagogischen Universität Krakau. Ebenso interessant waren die Einblicke in Fächer und Seminare des Übersetzens und Dolmetschens, die Teil des Germanistikstudiums in Krakau sind und an denen ich teilnehmen durfte. Besonders überraschend war dabei die starke Berücksichtigung der Varietäten des Deutschen, so auch des österreichischen Deutsch, im Kontext der Übersetzung behördlicher Dokumente.

SkulpturStraßenschilderStatue

Zudem bot mir der Austausch die Möglichkeit, nach längerer Pause wieder einmal Deutsch als Fremdsprache im universitären Kontext zu unterrichten. Mein besonderer Dank gilt neben den Kolleg/inn/en in Krakau dem Internationalen Büro der Pädagogischen Hochschule Wien, das mich im Vorfeld des Aufenthalts bei allen organisatorischen Fragen kompetent unterstützte.

Mag. Sandra Leibrecht

<< Zurück zu Reports