Erasmus+ Feierstunde - Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Ziel ist, jungen Menschen das Kennenlernen anderer Länder zu ermöglichen, dadurch deren Horizont auf internationalem Terrain und deren Chancen im späteren Berufsleben zu erweitern. Die Kommission setzt u.a. einen deutlichen Schwerpunkt auf den Bereich Bildung mit dem Plan, das Budget für das Programm Erasmus+ auf 30 Milliarden Euro zu verdoppeln.

Aus diesem Grund lud Herr Bundesminister Heinz Faßmann Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Erasmus+ zu einer Feierstunde am Mittwoch, den 28. November 2018, ins Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung ein und bedankte sich auch bei den handelnden Personen.

Die Pädagogische Hochschule Wien war auf dieser Veranstaltung mit sechs Erasmus+ Studierenden aus fünf Programm- und einem Partnerland plus dem Erasmus+ Koordinator Thomas Bauer vertreten.

Foto: BMBWF/Martin Lusser

Weitere Informationen/ Rückfragen:

MMag. Esther Drexler, BEd.
esther.drexler(at)phwien.ac.at
Internationales Büro
Graduiertenmobilität, Auslandspraktika, Homepage

Mgr. Martina Benikova
martina.benikova(at)phwien.ac.at
Erasmus+ Assistentin

<< Zurück zu Reports

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.