Praktika für Graduierte/APS und IBB

Erasmus+ Auslandspraktika – Procedere

1. Erstinformationen / Beratung

Besuchen SIe unsere Info-Veranstaltungen.

Informationsgespräche nach persönlicher Terminvereinbarung per E-Mail mit
Fr. MMag. Esther Drexler esther.drexler(at)phwien.ac.at

Erstinformationen finden Sie auch auf der Website der Nationalagentur.

Erasmus+ Student Charta

2. Bewerbung

Die Bewerbung für die Erasmus+ Praktikumsförderung für ein Auslandspraktikum erfolgt an der Pädagogischen Hochschule.
Auch Graduierte können in den ersten zwölf Monaten nach Abschluss eine Erasmus+ Förderung für ihr Praktikum erhalten. Vorrausetzung dafür ist allerdings, dass man sich noch während des Studiums für die Förderung bewirbt.

Auswahl der Praktikumsstelle:
Suchen Sie sich eine Praktikumsstelle in einem Erasmus+ Partnerland.
Das Internationale Büro kann keine Praktikumsstellen vermitteln. Die Studierenden suchen sich selbst eine Praktikumsstelle.

Bewerbung/Registrierung in Mobility Online
Bitte registrieren Sie sich unbedingt im Menü Praktika aktuell - hier auf der rechten Seite zu finden - unter: Outgoing Link zur Bewerbung/Registrierung (Service4Mobility).

Erstellung eines Programms für das Praktikum
Studierende und Graduierte für eine Erasmus+ Praktikumsförderung werden von der Heimathochschule in einem Auswahlverfahren ermittelt. Dabei wird auch das Learning Agreement for Traineeship abgeschlossen. Darin werden die Tätigkeiten und Ziele des Praktikums festgehalten und die Anerkennung nach der Rückkehr geregelt.

Das Learning Agreement for Traineeship besteht aus 3 Teilen:

  • Section to be completed before the mobility (verpflichtend)

  • Section to be completed during the mobility (nur bei Änderungen während des Praktikums)

  • Section to be completed after the mobility (verpflichtend)

Die Erstellung des Learning Agreements erfolgt direkt in Mobility Online.

3. Nominierung

Die Nominierung erfolgt durch das Internationale Büro der PH Wien in Zusammenarbeit mit der HAUP.

4. Zugangsdaten

Nach der Nominierung erhalten Sie ein E-Mail mit der Aufforderung, weitere erforderliche Schritte durchzuführen.
Etwa drei Wochen vor dem geplanten Antritt des Erasmus+ Aufenthaltes liegt der Studierendenvertrag für Sie bereit. Der Vertrag muss ausgedruckt (2-fach), eigenhändig unterschrieben und (am besten eingeschrieben) an die HAUP gesendet werden.
Nach dem Einlangen des unterschriebenen Vertrages werden üblicherweise 80% des Zuschusses ausbezahlt.
Die restlichen 20% des Zuschusses erhalten Sie nach Abschluss Ihres Praktikums/ Rückkehr nach Einlangen der Aufenthaltsbestätigung bei der HAUP und Eingabe des Studierendenberichtes/ EU Survey (s.u. bei Punkt 7. Abschluss/ Rückkehr).

5. Das Sprachassessment (OLS)

In Verbindung mit Ihrem Erasmus+ Praktikumsaufenthalt wird auch die sprachliche Vorbereitung gefördert. Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Kenntnisse in den Sprachen Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, und Tschechisch mittels Online-Assessments vor dem Aufenthalt zu prüfen, sofern eine dieser Sprachen Ihre Hauptarbeitssprache sein wird.

Wenn das Ergebnis Ihres Assessments im Bereich A1 bis B1 liegt, wird Ihnen automatisch eine Sprachkurslizenz zugewiesen, damit Sie Ihre Kenntnisse in der Arbeitssprache auffrischen können.

6. Antritt des Praktikums

Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung sind nötig.
Wenn Sie ihr Praktikum nach Beendigung des Studiums beginnen (Graduiertenpraktikum), ist zu beachten, dass Sie nicht mehr als Studierende*r gelten und daher auch nicht mehr mitversichert sind! Kümmern Sie sich rechtzeitig um ausreichende Kanken-bzw. Haftpflichtversicherung!

Verlängerung eines Praktikumsaufenthaltes

Möchten Sie Ihren Praktikumsaufenthalt verlängern, so muss der entsprechende Antrag vier Wochen vor dem ursprünglich vereinbarten Praktikumsende gestellt werden. Zusätzlich muss dann ein neues Learning Agreement (Teil 2 des Learning Agreements/ during the mobility vereinbart werden.
Verlängerungsantrag(pdf)

7. Abschluss/Nach der Rückkehr

Am Ende des Aufenthaltes müssen von Ihrer Aufnahmeeinrichtung die Aufenthaltsbestätigung, sowie das Traineeship Certificate (Teil 3 des Learning Agreements) ausgefüllt und bestätigt (unterschrieben und gestempelt) werden.

Schicken Sie Kopien beider Dokumente an die PH, sowie die Aufenthaltsbestätigung im Original per Post (am besten eingschrieben) an die HAUP.

Zusätzlich müssen Sie online einen Studierendenbericht/ EU Survey über Ihr Praktikum ausfüllen.

Auch nach Ende des Erasmus+ Aufenthalts ist gegebenenfalls wieder ein Sprachassessment (OLS) zu absolvieren. Dieses dient dazu zu messen, inwieweit sich Ihre Sprachkenntnisse im Zuge des Auslandsaufenthalts verbessert haben und hilft dadurch, das Angebot zu verbessern.

Aufenthaltsbestätigung Traineeship Erasmus+ (pdf)

Freiwillige Praktika während der aktive Studienzeit müssen ins Diploma Supplement eingetragen werden. Für Praktika von Graduierten wird die Verwendung des Europass Mobilitätsnachweises empfohlen.

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.