Hochschullehrgang Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe

Ihre Ansprechperson

Sylvia Nösterer-Schreiner

Prof. Sylvia NÖSTERER-SCHEINER, MEd
Lehrgangsleiterin
Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen

Telefon: +43 1 601 18-3663
Raum: 5.1.004

Kontakt: sylvia.noesterer(at)phwien.ac.at
 


 

Studienkennzahl:

730 278

Lehrgangsbezeichnung:

Hochschullehrgang Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe 

Zielgruppe(n):

Der Lehrgang ermöglicht es Studierenden sich für die Arbeit als Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe im Rahmen der individuellen Lernzeit ganztägiger Schulformen und in der Freizeitbetreuung zu qualifizieren.

Qualifikationsprofil:

Der Hochschullehrgang Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe verfolgt das Ziel Kompetenzen für die Erteilung erfolgreicher Lernhilfe für Kinder zu vermitteln. Weiters fokussieren die Inhalte der Module Schwerpunktsetzungen in der neigungs- und interessensorientierten freizeitpädagogischen Gestaltung.

Elementare Bildungsziele sind das Erlangen von begabungsförderlicher Gestaltungskompetenz freizeitpädagogischer Angebote, von Förderkompetenz sowohl im sozialen Bereich als auch in Bezug auf die Lernhilfe, sowie von theoriegeleiteter Reflexionsfähigkeit.

Der Lehrgang wird berufsbegleitend angeboten, der Arbeitsaufwand pro Semester beträgt zwischen 18 und 23 ECTS-Anrechnungspunkten.

Außer dem jeweiligen Semesterbeitrag an die HochschülerInnenschaft (ÖH-Beitrag) fallen keine gesonderten Kosten an.

Dauer:

3 Semester

Zulassungsvoraussetzungen:

Gemäß § 11a HZV sind die Voraussetzung zur Zulassung zum Hochschullehrgang für Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe:

  • die allgemeine Universitätsreife (Matura)
  • die Vollendung des 18. Lebensjahres
  • die persönliche und leistungsbezogene Eignung 
  • Nachweis eines zertifizierten Erste-Hilfe-Kurses im Ausmaß von 16 Stunden, der jedoch nicht älter als zwei Jahre ist. 
Eignungsverfahren:

Es findet das Zulassungsverfahren für den Hochschullehrgang Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe statt:

  • grundsätzliche persönliche Eignung für den Einsatz als Erzieherin und Erzieher für
    die Lernhilfe an ganztägigen Schulformen
  • ausreichende Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • erforderliche Sprech- und Stimmleistung

Die Zulassung erfolgt nach individuellen Eignungs- und Beratungsgesprächen.
Bei bereits erfolgreicher Absolvierung des Hochschullehrgangs für Freizeitpädagogik und Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen kann ein neuerliches Eignungsverfahren entfallen.

Aufbau des Lehrgangs:

Modulübersicht:

1. Semester

  • Pädagogische Grundlagen
  • Lernprozesse begleiten I
  • Freizeitpädagogische Schwerpunkte

2. Semester

  • Hospitation und Praxis
  • Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation
  • Lernprozesse begleiten II
  • Diversität

3. Semester

  • Hospitation und Praxis
  • Rechtliche Grundlagen
  • Lernprozesse begleiten III
ECTS-Anrechnungspunkte 

60

Informationsabend / Anmeldeinformation:

Die Möglichkeit zur Voranmeldung für das Eignungsverfahren für den HLG Erzieherinnen und Erzieher für Lernhilfe mit Beginn Oktober 2018 ist beendet. Es ist keine weitere Anmeldung (telefonisch, persönlich,…) möglich. 

Curriculum

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok