Elementarbildung_Bachelorstudium

Aktuelle Änderung

Anrechnung der Lehrgänge Frühe sprachliche Förderung 6 ECTS und Managementlehrgang für Führungskräfte 19 ECTS

weitere Informationen finden Sie hier

PHortbildungstage

PHortbildungtage 2022

weitere Informationen finden Sie hier

Forschungsmethodentage

Forschungsmethodentage


weitere Informationen finden Sie hier

COVID-Betrieb

Die COVID-19 Leitlinie der PH Wien ist hier verfügbar.

Informationen der Generalsanierung

Erreichbarkeit von IAS und IEP

Informationen zur Generalsanierung finden Sie hier

HLG Elementarbildung Inklusion und Leadership

! NEU !

Hochschullehrgang Inklusive Elementarpädagogik

weitere Informationen finden Sie hier

Hochschullehrgang Digitale Grundbildung

Hochschullehrgang Digitale Grundbildung

weitere Informationen finden Sie hier

Ukraine-Krisensupport der PH Wien und der Bildungsdirektion Wien

Ein Best Practice-Beispiel

Mitte März 2022 kontaktierte die Bildungsdirektion Wien die PH Wien, um ukrainische Incoming Students an Wiener Schulen als Support zu schicken. Drei ukrainische Studierende betreuten bereits ukrainische Kinder.

Später trat auch die Frage auf, ob ukrainische Studierende, die bereits ein Semester in Wien verbracht haben, Interesse an einer möglichen Anstellung hätten. Dies ist derzeit jedoch mit großen bürokratischen Hürden und Zeitverlust verbunden. Aus dieser Situation entstand nun die Idee, Studierende mit sehr guten Deutschkenntnissen als Praktikant*innen im Rahmen des International Programmes einzusetzen - speziell für Unterrichts,- Beratungs- und Übersetzungsfunktionen. Die PH Wien stellte in weiterer Folge eine Anfrage an ukrainische Universitäten und die OeAD, ob Möglichkeiten einer Umsetzung bestünden. Die ukrainische Universität in Drohobych erklärte sich bereit, zwei Studierende nach Wien zu entsenden. Die OeAD sagte zusätzliche Mittel für Praktika zu.

Ab Mitte April wurde das Projekt umgesetzt: Es fanden Zoom-Interviews mit Studierenden statt und es wurde direkter Kontakt zwischen der PH Wien und den jeweiligen Schulen hergestellt. Zwei ausgewählte Studierende reisten schließlich über die Osterfeiertage an. Seit 19. April 2022 sind sie in der Volksschule Laaer-Berg-Straße und der GTVS Rzehakgasse im Einsatz - voraussichtlich bis Ende des Schuljahres.

Ob ukrainische Lehrende im nächsten Schuljahr mit Dienstverträgen ausgestattet werden können, ist bislang noch nicht gänzlich geklärt. Finanziert wird das Projekt durch das Internationalisierungsbudget der PH Wien (speziell Wohnkosten) sowie aus Erasmus+ Mitteln der OeAD.

„Wer rasch hilft, hilft doppelt“

 

    Logo MINT-Guetesiegel         RECC Logo           Logo Europäisches Sprachensiegel           esf Logo         Logo BMBWF       CODES Logo     logo information package        Erasmus+ Logo

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.