COVID-Betrieb

LEITLINIE

hier abrufen

Informationen der Generalsanierung

Erreichbarkeit von IAS und IEP

Informationen zur Generalsanierung finden Sie hier

SDGs Banner

Zukunft partizipativ mitgestalten!

Schwerpunktprogramm der PH Wien zu den SDGs

HSG Elementarpädagogik

- NEU! - Hochschullehrgang Elementarpädagogik

Informationen finden Sie hier

DKM Banner

digi.konzept MOOC

2. Durchgang für Lehrkräfte und Schulleitungen

zur Webseite

weitere Informationen

digifolio

digi.folio

Die Qualifizierungsmaßnahme für digital kompetentes Unterrichten

zur Webseite

weitere Informationen

Mittagstisch

vorerst ABGESAGT bis 12.12.2021

weitere Informationen ...

Tag der Geschlechterforschung

Informationen finden Sie hier

Abschluss des KA2 Erasmus+ Projekts ELAPSE

ELAPSE - Embedding Languages Across Primary and Secondary Education

Nach zweijähriger intensiver Arbeit unter der Leitung von LFEE Europe (Lead Partner, UK) erfolgte am 7. November 2020 der Projekt-Launch von ELAPSE (Embedding Languages Across Primary and Secondary Education) im Rahmen der SALT Conference 2020. Ziel dieses Projekts war es, den Einsatz von Content and Language Integrated Learning (CLIL) im Bereich der Nahtstelle zwischen Primar- und Sekundarstufe auf transnationaler Ebene durch die Entwicklung eines umfangreichen Ressourcenpakets für Lehrer*innen zu fördern. Die geplanten Projektoutputs umfassen folgende konzeptuelle als auch praktische CLIL Materialien für den Unterricht, die auch in der Praxis pilotiert wurden:

 

• 20+ gebrauchsfertige CLIL Stundenbilder inklusive Unterrichtsmaterialien in vier Sprachen (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch)

• Diverse Tutorials zur effektiven Planung von CLIL Einheiten

• Best Practice Berichte und Interviews mit Expert*innen

• Verschiedene Möglichkeiten der Leistungsfeststellung

• Internationale Lehr- und Lernansätze 

• Strategien zur Förderung der Lerner*innen-Autonomie

 

Alle Projektoutputs sind auf www.lfee.net/elapse abrufbar. Es wurde ebenso eine Community of Practice ins Leben gerufen, an der man via Twitter unter der Verwendung des Hashtags #elapse partizipieren kann. Dies ist vor allem für Lehrer*innen gedacht, die mit den entwickelten Ressourcen arbeiten, um Erfahrungen auszutauschen bzw. Feedback zu geben.

 

Hier geht es zum ELAPSE-Launch Webinar zum Nachsehen: https://youtu.be/Rxisd7I4NDg

 

Gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Wien, vertreten von Dr. Ronald Kemsies, arbeiteten auch noch folgende Institutionen in diesem KA2 Erasmus+ Projekt mit:

• Association for Language Learning (United Kingdom)

• Rectorat de Montpellier (France)

• Centro de Formación del Profesorado en Idiomas (Spain)

• CAFI - Centro Autonómico de Formación e Innovación (Spain)

 

Disclaimer: This project has been funded with support from the European Commission within the Lifelong Learning Programme. This publication reflects the views only of the author, the Commission and the National Agency cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.

    Logo MINT-Guetesiegel         RECC Logo           Logo Europäisches Sprachensiegel           esf Logo         Logo BMBWF       CODES Logo     logo information package        Erasmus+ Logo

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.