Corona Ampel
The Couch Sessions

Die MusikPHabrik kommt in dein Wohnzimmer!

DO, 15. Oktober 2020 | 18:30 Uhr

weitere Informationen ...

eBazar-Light

eBazar Light 2020 - Online im Rahmen der Digital Days

DO, 30. September 2020

weitere Informationen ...

Veranstaltungsbelegung

Veranstaltungsbelegung im Wintersemester 2020/21

weitere Informationen ...

Medienbildung und Informatische Grundbildung

Schwerpunkt Medienbildung und Informatische Grundbildung

... ab Wintersemester 2020/21

Jahrestagung Forschung

Schlussbericht zum Projekt: Soundwords: Graphic Story Telling

 

Schlussbericht zum Projekt: Soundwords: Graphic Story Telling

(Rolf LAVEN und Hans KRAMERITSCH)

Das Erasmus+ Forschungsprojekt ‚Soundwords – Graphic Story Telling and Inclusion‘ (09.2017-03.2020) wurde in diesem Jahr fertiggestellt. Es beschäftigt sich mit Möglichkeiten der Verbesserung von sozialer Inklusion mittels künstlerisch-ästhetischen Ansatzes. Durch den Einsatz der Kunstform ‚Graphic Novel‘ wurde gemeinsam mit Lehrpersonen von Schule, Hochschule und Universität, künstlerisch tätigen Personen sowie Menschen mit Fluchterfahrung am Konzept ‚Storytelling‘ gearbeitet. Der Projektabschluss und Endbericht wurden inhaltlich und finanziell entsprechend den Vorgaben der Europäischen Kommission geprüft und im Auftrag der |Nationalagentur OEAD Erasmus+ Bildung| evaluiert sowie durch ein weiteres externes Gutachten genehmigt, laut eines Schreibens vom 26.05.2020. Das Ergebnis dieser inhaltlichen Bewertung – aus dem hier in weiterer Folge zitiert wird – ist beachtlich: Es wurden 83 von 100 möglichen Punkten erteilt: „Das Projekt Soundwords hat sich inhaltlich mit den Themen der sozialen Inklusion und den Mitteln der künstlerisch-grafischen Auseinandersetzung befasst und hier einen wertvollen und qualitativ guten Beitrag zur Verbesserung auf schulischer Ebene in den Partnerländern geleistet. Demgemäß gelang es mit unterschiedlichsten Bildungsinstitutionen (Behörden, Universitäten, Schulen) eine breite pädagogische Fächerung zu erreichen“ (OEAD Gutachten, 2020, o.S.).

 

Kollege Safwan Alshoufi (Holzhausergasse) in pädagogischer Mission in Bologna

Photocredit: Rolf Laven

 

Gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Wien, dem Europabüro der Bildungsdirektion Wien sowie den beiden Wiener Schulstandorten NMS Holzhausergasse und Reformpädagogische Volksschule Karl Löwe Gasse waren als internationale Projektpartner  UNIMORE Università de Modena e Reggio Emilia (I); Escola Vida Montserrat Barcelona (E), CoED Foundation Birmingham (GB), Max-Born-Berufskolleg Recklinghausen (D), MCAST Institute for the Creative Arts Paola Malta und IsArt – Liceo Artistico Arcangeli Bologna (I) beteiligt. „Allgemein spiegelt sich im Projekt und in seinen Ergebnissen eine passende Mischung aus fachlich-theoretischem bzw. akademischem Hintergrund und einer praktischen Anwendbarkeit im schulischen Bereich, die auch durch den breiten Zielgruppenzugang in allen Partnerländern und allen voran in Österreich gewährleistet wurde. Die im Antrag geplanten Aktivitäten konnten prinzipiell wie vorgegeben durchgeführt werden, es ergaben sich auf der Ebene des Arbeitsplans keine wesentlichen Änderungen oder Verschiebungen. Alle vorgesehenen Ergebnisse konnten erreicht und zum Schlussbericht vorgelegt werden. Die Wissensallianz hat sich durch hohes Engagement und Eigeninitiative, Kreativität und Innovationsgeist ausgezeichnet. Gleichzeitig ist es durch die breite Projektpartnerschaftsstruktur gelungen, sowohl die akademische Ebene des Diskurses als auch die praktische Umsetzung auf Schulebene zu vereinen, Schüler*innen (auch mit unterschiedlichen Benachteiligungsformen) in das Projekt, die Entwicklung und Validierung der Ergebnisse einzubeziehen. Es wurden im Projektverlauf insgesamt sechs transnationale Projekttreffen und sechs Ausbildungs-, Unterrichts-und Lernaktivitäten innerhalb der Partnerschaft realisiert“ (OEAD, 2020, o.S.).

Unter anderem wurde eine Arbeitstagung an der PH Wien vom 15.01. bis 17.01.2019 durchgeführt. Inhaltliche Höhepunkte dieser dreitägigen Arbeitstagung waren Besuche der internationalen Projektpartner in den teilnehmenden Wiener Volks- und Mittelschulen und die Präsentation der Graphic Novel-Unterrichtsprojekte durch Lehrende, ehemalige BE (NMS)-Studierende und Schüler*innen. Es wurden die themenbezogenen Graphic Novel-Portfolios, Filme, Animationen, Schautafeln, Theater- und Musikvorführungen als Inhalte und sichtbare Ergebnisse des vergangenen Projektjahres vorgestellt. An diese vielfältigen wie verdichteten Ergebnisse, die freudvolle Fokussierung aller Teilnehmenden zum Ausdruck bringen konnten, wurde im abschließenden Projektgutachten angeknüpft: Die inhaltliche Ausrichtung und die Ergebnisse sind für den Projektverlauf und die Abstimmung der Ergebnisentwicklung gut nachvollziehbar. Die Projektpartnerschaft hat während des gesamten Projektverlaufs eine Reihe von Verbreitungsaktivitäten durchgeführt und die Ergebnisse vor allem auf Veranstaltungen und Konferenzen verbreitet. Auch die transnationalen Projekttreffen wurden für Verbreitungs- und Öffentlichkeitsaktivitäten genutzt“ (OEAD, 2020, o. S.). Das abschließende Multiplier-Event fand am 29.1.2020 im Festsaal der Bildungsdirektion mit einer Keynote von Prof. Miroslav Huzjak / Universität Zagreb und mehr als 60 Teilnehmenden statt.

Über das gesamte Projekt konstatiert der OEAD-Bericht: Positiv erwähnenswert ist die Tatsache, dass alle Materialien [Inhalte des Projektes, Download der Hauptergebnisse; d. V.] frei verfügbar sind und auch bleiben. Im Hinblick auf die Projektwirkung lässt sich eine klare und sehr gute Wirkung auf die beteiligten Schulen, Schüler*innen und Lehrkräfte erkennen, die gesamte Projektdokumentation zeigt deutlich, dass hier mit hohem Einsatz, großem Engagement und letztlich bedeutender Wirkung gearbeitet wurde. Vor allem in Österreich ist sehr positiv anzumerken, dass es gelungen ist, das Netzwerk der am Projekt beteiligten Schulen deutlich auszuweiten und hier eine ‚extended‘ Version des Soundworks Projektes zu entwickeln“ (OEAD, 2020). Rolf Laven

 

 

Quellenangabe

 

OEAD (2020). Schreiben GZ: 163/07/17. Gutachten an Bildungsdirektion.

 

Weiterführende Informationen abrufbar unter

 

https://www.phwien.ac.at/86-paedagogische-hochschule-wien/nachlese/3405-arbeitsmeeting-des-erasmus-projektes-soundwords

 

https://soundwords.europabuero.wien/

 

http://pro-education.org/grafische-novelle/

 

https://karl-loewe.schule.wien.at/eu-projekte-erasmus/soundwords/

 

https://www.pictopia.at/comics-im-unterricht

 

https://www.researchgate.net/publication/338980262_Soundwords_Graphic_story_telling_project_outline

 

Disclaimer: This project has been funded with support from the European Commission within the Lifelong Learning Programme. This publication reflects the views only of the author, the Commission and the National Agency cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.

    Logo MINT-Guetesiegel         RECC Logo           Logo Europäisches Sprachensiegel           esf Logo         Logo BMBWF       CODES Logo     logo information package        Erasmus+ Logo

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.