Corona Virus

Kein Präsenzlehrbetrieb bis einschließlich 30. Juni 2020

Weitere Informationen ...

BAC Elementarbildung

Online-Beratung für das Bachelorstudium Elementarbildung Inklusion und Leadership

25. Mai 2020, 18 Uhr
Zoom-Link ...

Studieninfotag

Online-Studieninfotag für die Bachelorstudien Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung

zum Programm ...

Fortbildungsangebot WiSe2021

Fort- und Weiterbildungsangebot WiSe 2020/2021

ONLINE-Anmeldefrist: 1. bis 31. Mai 2020

Induktionsphase

Alle Lehrveranstaltungen der Induktionsphase finden bis
einschließlich 30. Juni 2020 im Rahmen der Fernlehre statt.

Weitere Fragen?

BAC Primarstufe

Bachelorstudium Primarstufe

Anmeldung jetzt möglich!

Medienbildung und Informatische Grundbildung

Schwerpunkt Medienbildung und Informatische Grundbildung

... ab Wintersemester 2020/21

Deutsch als Zweitsprache

Lehrgang Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe

Anmeldung bis 31. Mai 2020 möglich

voXmi macht von sich hören

Anlässlich der DaFWEBKON 2020 vom 4.- 7. März 2020 sprachen Susana Landgrebe (Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen (IWQ), voXmi Bundeskoordinatorin) und Ursula Maurič (IWQ, voXmi Bundeslandkoordinatorin für Wien) im Rahmen eines Vortrags und eines Workshops zu Aspekten von Theorie und Praxis von Mehrsprachigkeit im Schulnetzwerk voXmi.

Unter Bezugnahme auf globale Bildungs- und Entwicklungsziele wurde ein gesellschafts- und bildungspolitischer Rahmen für die praktische Umsetzung eines voneinander und miteinander Sprachen Lernens in voXmi-Schulen gezeichnet. Siehe dazu auch die Informationen zu voXmi an der Pädagogischen Hochschule Wien auf der Website des IWQ.

Das Schulnetzwerk voXmi verschreibt sich einer postkolonialen Kritik, wenn es einfordert, allen Sprachen auf Augenhöhe zu begegnen und alle Sprachen gleichwertig als Schatz zu betrachten. Jede Sprache trägt demnach ein Weltwissen in sich, das einen Beitrag zu einer „Reparatur der Zukunft“ leisten kann. So steht der Vortrag von Ursula Maurič auch unter dem Titel: „Wieviele Sprachen braucht der Mensch? Über die Rolle gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit für globale Entwicklungsziele.“

Alle Sprachen ins schulische Leben und wo auch immer es möglich ist in den Unterricht einzubinden, fördert demnach eine Perspektivenvielfalt, entspricht der Lebenswelt der jungen Menschen und stärkt, so die Überzeugung der voXmi Schulen, letztlich auch die Person des Kindes. Der Workshop von Susana Landgrebe stellt die Bildungsziele des Schulnetzwerks voXmi vor und lädt dazu ein, über den eigenen Bezug zu Mehrsprachigkeit sowie die Relevanz von voXmi-Zugängen für den eigenen Unterricht zu reflektieren.

Beide Beiträge sind auf Youtube und auf der VoXmi-Homepage nachzuhören:

DaFWEBKON - Webkonferenz für Deutschlehrende

Video 1: Ursula Maurič: Wieviele Sprachen braucht der Mensch?
Video 2: Susana Landgrebe: voneinander und miteinander Sprachen lernen – voXmi, Aufgaben und Anforderungen

Kontakt: Prof. Mag. Ursula Maurič, MA (ursula.mauric(at)phwien.ac.at)

 

 

    Logo MINT-Guetesiegel         RECC Logo           Logo Europäisches Sprachensiegel           esf Logo         Logo BMBWF       CODES Logo     logo information package        Erasmus+ Logo

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.