Fortbildungsangebot SoSe2019

Fort- und Weiterbildung – Sommersemester 2019

ONLINE-Nachmeldefrist: 28. Jänner bis 10. Februar 2019

Best

Die PH Wien auf der BeSt3

7. bis 10. März 2019

Infotag

Informationstag der PH Wien

21. März 2019

Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung

Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung

Eurograduate Pilot Survey

Eurograduate Pilot Survey

weitere Informationen zur Befragung ...

HSG Freizeitpädagogik

Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik

... weitere Informationen

Ball der Wissenschaften

Wiener Ball der Wissenschaften

26. Jänner 2019

BAC Elementarbildung

Bachelorstudium Elementarbildung:

Inklusion und Leadership

Hospitationen Praxisvolksschule

Hospitation für Studieninteressierte
an der Praxisvolksschule

Anmeldung zum Wunschtermin:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr unter praxisvolksschule@phwien.ac.at

... weitere Informationen

Bildungsstandards

Bildungsstandardsteam Wien

BIST-Überprüfung E8 am 4. April 2019
Inskription interne Testleitung bis 30.11.2018

Kontakt und Information: bildungsstandards(at)phwien.ac.at

1. Jahrestagung zur Menschenrechtsbildung

Vom Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS) an der PH Wien zeichneten die Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung (Ko.M.M.M.) und das Zentrum für Politische Bildung (ZPB) für die Organisation der 1. Jahrestagung zur Menschenrechtsbildung in Österreich verantwortlich.

Zu diesem internationalen Vernetzungstreffen, das am 10.12.2018 stattfand, waren nationales Hochschulpersonal und Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen eingeladen, die mit dem Thema unmittelbar verbunden sind. Begrüßende Worte sprach Vizerektor Sven Fisler.

Am 10.12.2018 als Tag der Menschenrechte wurde in ganz Wien das 70-jährige Bestehen jener Charta der Vereinten Nationen gefeiert. Rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen zu der Veranstaltung in den Festsaal der PH Wien. Die Veranstaltung setzte es sich zum Ziel, die thematische Eingrenzung des Handlungsfelds Menschenrechtsbildung und den damit verbundenen Bezug zur aktuellen Lehrer- und Lehrerinnenbildung in Österreich zu behandeln.

Aus dem internationalen pädagogischen Feld waren Vortragende eingeladen, die ihre Perspektiven zur Menschenrechtsbildung eindrucksvoll vorstellten: Es referierten am Vormittag Josef Huber (Europarat, Frankreich), Georg Gombos (Universität Klagenfurt, Österreich) und Patricia Hladschik (Boltzmann Institut für Menschenrechte & POLIS, Österreich). Am Nachmittag leiteten diese Referentinnen und Referenten die Diskussionen an Gruppentischen, bei denen vertiefend auf die Inhalte eingegangen wurde. Gekonnt durch den Tag führte als Moderator Georg Lauss (PH Wien, ZPB). Die herzliche Verabschiedung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahm abends Institutsleiter Walter Swoboda (IBS) vor.

Tags darauf trafen sich siebzehn ausgewählte Expertinnen und Experten, darunter Lehrende an Pädagogischen Hochschulen Österreichs, zur ersten Fachbeiratssitzung für Menschenrechtsbildung, geleitet von Elisabeth Furch (PH Wien, Ko.M.M.M.) und Philipp Mittnik (PH Wien, ZPB). Von den Pädagogischen Hochschulen Österreichs gaben Rainer Hawlik (PH Wien, Ko.M.M.M.) und Monika Gigerl (PH Steiermark) kurze Impulse zur Menschenrechtsbildung in der Lehrer- und Lehrerinnenbildung. In der Folge wurden Initiativen für die Menschenrechtsbildung in der nationalen Lehrerinnen- und Lehrerbildung diskutiert und der Fachbeirat konstituiert. Ein nächstes Treffen des Beirats findet im April 2019 statt, bei dem v.a. die nächste Jahrestagung für Menschenrechtsbildung am 10.12.2019 geplant werden soll.

Kontakt: elisabeth.furch(at)phwien.ac.at, philipp.mittnik(at)phwien.ac.at
 

<< Zurück zur Startseite

 

                                   esf logo                logo information package        

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok