Fortbildungsangebot SoSe2019

Fort- und Weiterbildung – Sommersemester 2019

ONLINE-Nachmeldefrist: 28. Jänner bis 10. Februar 2019

Best

Die PH Wien auf der BeSt3

7. bis 10. März 2019

Infotag

Informationstag der PH Wien

21. März 2019

Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung

Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung

Eurograduate Pilot Survey

Eurograduate Pilot Survey

weitere Informationen zur Befragung ...

HSG Freizeitpädagogik

Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik

... weitere Informationen

Ball der Wissenschaften

Wiener Ball der Wissenschaften

26. Jänner 2019

BAC Elementarbildung

Bachelorstudium Elementarbildung:

Inklusion und Leadership

Hospitationen Praxisvolksschule

Hospitation für Studieninteressierte
an der Praxisvolksschule

Anmeldung zum Wunschtermin:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr unter praxisvolksschule@phwien.ac.at

... weitere Informationen

Bildungsstandards

Bildungsstandardsteam Wien

BIST-Überprüfung E8 am 4. April 2019
Inskription interne Testleitung bis 30.11.2018

Kontakt und Information: bildungsstandards(at)phwien.ac.at

Learning Patterns: Eine Mustersprache für kreatives Lernen

Reinhard Bauer, Petra Szucsich und Martin Sankofi vom Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) präsentierten am 3.12.2018 im Future Learning Lab (FLL.wien) die deutsche Übersetzung des 2014 von Takashi Iba (Professor an der Fakultät für Policy Management der Keiō-Universität in Japan) und dem Iba Laboratory veröffentlichten Buchs „Learning Patterns: A Pattern Language for Creative Learning“.

Reinhard Bauer, Martin Sankofi und Petra Szucsich vom ZLI
Reinhard Bauer, Martin Sankofi und Petra Szucsich (alle ZLI / Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte / PH Wien)

Das Buch widmet sich der Frage, wie ein kreativer Lernprozess erreicht werden kann. 40 verschiedene Muster, die Tipps, Methoden und Meinungen zum kreativen Lernen aufzeigen, bieten eine mögliche Antwort darauf. Sie sind als Mustersprache beschrieben und fassen jenes Gestaltungswissen zusammen, das sich aus der Erfahrung von Lernerinnen und Lernern entwickelt hat. Jedes Muster verbindet ein in einem bestimmten Kontext auftretendes Problem mit dessen Lösung und gibt so dem Problem einen Namen.

Auf die kurze Präsentation folgte eine spannende Diskussion zum Thema Muster im Allgemeinen und darüber, wie diese im Hochschulbereich, v.a. in der Lehre eingesetzt werden können. An der PH Wien kam der Musteransatz bereits in unterschiedlichen Projekten wie bspw. dem Wiener KidZ-Projekt zum Einsatz..

Weiterführende Informationen:

 

Kontakt: reinhard.bauer(at)phwien.ac.at
 

<< Zurück zur Startseite

 

                                   esf logo                logo information package        

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok