Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung

Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung

Eurograduate Pilot Survey

Eurograduate Pilot Survey

weitere Informationen zur Befragung ...

HSG Freizeitpädagogik

Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik

... weitere Informationen

HLG ErzieherInnen

Hochschullehrgang Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe

... weitere Informationen

Ball der Wissenschaften

Wiener Ball der Wissenschaften

26. Jänner 2019

BAC Elementarbildung

Bachelorstudium Elementarbildung:

Inklusion und Leadership

Hospitationen Praxisvolksschule

Hospitation für Studieninteressierte
an der Praxisvolksschule

Anmeldung zum Wunschtermin:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr unter praxisvolksschule@phwien.ac.at

... weitere Informationen

Bildungsstandards

Bildungsstandardsteam Wien

BIST-Überprüfung E8 am 4. April 2019
Inskription interne Testleitung bis 30.11.2018

Kontakt und Information: bildungsstandards(at)phwien.ac.at

Das CODES-Projekt startet

Seit 01.09.2018 läuft das große bilaterale INTERREG-Projekt CODES (Competence-Oriented Education for Elementary Schooling in the cross-border Region AT-HU), an dem die Pädagogische Hochschule Wien als Partner beteiligt ist.

Der Projektlead liegt beim Europabüro des Stadtschulrates für Wien, die Projektkoordination der PH Wien am Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz (DiZeTIK) vom Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS). Weitere Projektpartner sind die PH Niederösterreich, die Stiftung private Pädagogische Hochschule Burgenland und die Landesregierung Burgenland sowie der Projektpartner in Ungarn, die ELTE-Universität.

Bereits in der langen Vorbereitungsphase war die PH Wien durch Dr. Wolfgang Greller und das DiZeTIK vertreten. Am 27.09.2018 fand nun das erste Projektpartnertreffen im Europabüro des Stadtschulrates für Wien statt. Die PH Wien war durch den Vizerektor Thomas Strasser, Christian Aspalter und Brigitte Sorger (beide DiZeTIK) vertreten.

Angesiedelt ist unser Projekt im Kontext der „Stärkung der interkulturellen Fähigkeiten und der Arbeitskräftemobilität der Grenzbevölkerung durch die Unterstützung von grenzüberschreitenden Bildungsinitiativen und Berufsausbildung“ und fokussiert auf den Aufbau der hierfür erforderlichen Grundkompetenzen bereits in der Volksschule. In zwei Jahren sollen Kompetenzhubs als Beratungs- und Fortbildungsstellen, ein Materialpool und ein erprobtes Fortbildungskonzept für Lehrende und ehrenamtliche Personen entstehen, um Schulen beim Ausbau der Grundkompetenzen Literacy, Mathematik und Naturwissenschaft-Technik sowie soziale Kompetenzen unterstützen und beratend begleiten zu können.

Deshalb sind an dem Projekt auch zahlreiche Zentren, Personen und Kompetenzzentren beteiligt, um in allen Arbeitsgruppen des Projektes mit unserer Expertise produktiv am Aufbau der Kompetenzzentren mitarbeiten zu können:

Christian Aspalter und Brigitte Sorger vom DiZeTIK / IBS
Barbara Holub vom ReCC-NAWIMA / IBS
Monika Musilek-Hofer vom Haus der Mathematik / IBS
Andrea Vanek-Gullner vom IBG

 

CODES Team

Das CODES-Team beim ersten Projekttreffen in Wien

 

Das Team wird in den nächsten Wochen noch ausgebaut werden, auch Lehrende an Schulen und ehrenamtlich tätige Personen (z.B. als Lesepaten) sollen einbezogen werden, um eine möglichst breite Absicherung und Einbeziehung vielschichtiger Aspekte zu gewährleisten.

Kontakt: christian.aspalter(at)phwien.ac.at
 

<< Zurück zur Startseite

 

                                   esf logo                logo information package        

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok