Fortbildungsangebot SoSe18

Fortbildungsangebot Sommersemester 2018

Anmeldefrist: 1. – 30.11.2017

Informationen zum Studienbeginn

Die neuen Studienguides sind online!

Allgemein bildende Pflichtschulen

Berufsbildende Schulen

OPEN-MIC-SESSIONS 2017/18

Fortbildungsveranstaltung
Open-Mic-Sessions 2017/18

... entdecke dein Talent!

Hospitationen Praxisvolksschule

Hospitation für Studieninteressierte
an der Praxisvolksschule

Anmeldung zum Wunschtermin:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr unter praxisvolksschule@phwien.ac.at

... weitere Informationen

Bildungsstandards

Bildungsstandardsteam Wien

Inskription für interne Testleiter und Testleiterinnen JETZT

Kontakt und Information: bildungsstandards(at)phwien.ac.at

Die Kompetenzen der Lehrperson als Thema für Studierende

MCCPD Erasmus+ Multiplier-Event in Leiria, Portugal

 

Über 100 Studierende und Lehrende des Instiuto Politécnico de Leiria hatten am 20. Oktober 2017 die Möglichkeit, tiefere Einblicke in die Resultate des Erasmus+ Projekts MCCPD zu nehmen. Sämtliche Projektergebnisse – mit Ausnahme eines entstehenden Good Practice Guides in Form von Videosequenzen von Unterricht – sind bereits auf der Website des Projekts in den Sprachen aller Projektpartner veröffentlicht.

Das internationale Projektteam bestehend aus der Projektleitung Victoria Penide López und Jesús Calvo Mallón des Lead-Partners CAFI , Vilma Jankuniene und Egle Vaivadiene (UPC), José Alberto Hernández und Francisco Javier Magdaleno (EducaCyl), Isabel Pereira und Isabel Rebelo (IPL), Richard Tallaron und Douglas Angus (LFEE Europe) und Ursula Mauric und Andrea Greiner (PH Wien) stellte als Kernstück des Projekts den Referenzrahmen für überfachliche Kompetenzen der Lehrperson vor. Die Studierenden und Lehrenden hatten Gelegenheit, ein speziell dafür entwickeltes Needs Assessment System zu erproben und bekamen Einblicke in den entstehenden Good Practice Guide, der Videoausschnitte aus den Klassenzimmern der vier Partnerländer enthalten wird.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhielten darüber hinaus Einblick in Potenziale und Herausforderungen internationaler Projektarbeit. Das internationale Projektteam ließ sie teilhaben an den Überlegungen zur Implementation der Projektergebnisse und gab Einblick in Strategien und Maßnahmen zu deren Dissemination. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erprobten interaktive Methoden des Sprachenlernens, konnten mit ihren Handys über Bildschirm zur Relevanz unterschiedlicher Kompetenzbereiche abstimmen – und erfuhren, wie es ist, sich auch in einem frontalen Setting in kleinen Gruppen auszutauschen.

Rundum war dieser erste große internationale Multiplier-Event ein großer Erfolg. 

 

<< Zurück zur Starseite

 

                                   esf logo                        

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien